Herren: Unentschieden gegen Tabellenführer

Verfasst am 11. September 2017, von in Herrenfußball.

Die Sport- und Freizeitfreunde konnten dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Heimboldshausen die ersten Punkte entreißen und hätten sogar fast die Sensation geschafft. Am Ende sollte es leider nicht sein und so schlug man sich beim 3:3 (3:1) in Richelsdorf mit einer durchweg guten Mannschaftsleistung wacker. Die Raßdorfer Tore erzielten Zenker und zweimal D. Gliem.

Mit drei echten Sechsern und nur einer Spitze starteten die Raßdorfer gewollt defensiv. So machte man die Räume eng und ließ dem spielstarken Gegner kaum Platz zur Entfaltung. Die Gäste kamen damit in der ersten Hälfte gar nicht zurecht, konnten dennoch mit 1:0 in Führung gehen. Diese wurde allerdings durch David Gliem recht schnell wieder egalisiert, der von Zenker geschickt wurde und souverän am Torwart vorbei ins gegnerische Tor einschob. Beim Stand von 0:0 hatte Gliem schon eine ähnliche Möglichkeit, die Führung sollte aber nicht gelingen. Beim Ausgleich behielt dieser aber die Nerven und so stand es 1:1. Und es kam noch besser: Ein schöner langer Ball von Landsrath landet genau im Lauf von Zenker. Dieser behauptet sich und schießt zum 2:1 ein. Nur wenige Minuten später dann etwas für die Galier: Gliem tunnelt seinen Gegenspieler, schaut nach oben und sieht, dass der Torwart weit vorm Tor steht. Aus 35 Metern hält er drauf und bringt die Raßdorfer mit zwei Toren in Führung. So geht es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit stellt Heimboldshausen dann mehrmals um und kann sich einige hochkarätige Chancen herausspielen. Die Sportfreunde stehen allerdings weiter sicher. Bei einer Szene ist sich die Hintermannschaft der Platzherren allerdings nicht einig und so wird Torwart Bauer vom eigenen Mann behindert, so dass er den sicheren Ball nicht mehr erreichen kann. Der Anschluss zum 2:3 bringt dann immer mehr Unruhe in das bisher faire Spiel. Es wird ruppiger und von beiden Mannschaften viel mit dem Schiedsrichter diskutiert. Leider ist es dann eine krasse Fehlentscheidung, die den Ausschlag gibt. Nach einer Ecke für die Gäste köpft deren Stürmer den Ball gute 6 Meter neben das Tor. Zur absoluten Verwunderung der Raßdorfer gibt es erneut Eckball. Dieser wurde dann so gut geschossen, dass am langen Pfosten der gegnerische Spieler einköpfen kann. So fällt mit dem 3:3 auch der Endstand.

Den drei verletzten Spielern wünschen wir an dieser Stelle „Gute Besserung und schnelle Genesung“!

Alles in allem war es für Raßdorf aber sicherlich eines der besten Saisonspiele bisher und man kann mit dem Punkt durchaus zufrieden sein. Das Mannschaftsgefüge hat an diesem Tag gepasst.

Die Mannschaft: F. Bauer, Landsrath, Möller, König, Pfaff, Michler, Kurth, Zenker, Hesse, Koch, D. Gliem. Eingewechselt: L. Schäfer, Scholl. Ohne Einsatz: Hollenbach.

Drucken

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • Facebook
  • Twitter