Herren: Unnötige Niederlage

Verfasst am 24. September 2017, von in Herrenfußball.

Gegen die SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz II verlieren die Sport- und Freizeitfreunde am Ende unnötig. Nach gutem Beginn verlor man den Faden und so halfen auch die beiden Tore von David Gliem nicht, um die 2:3 Niederlage abzuwenden.

Raßdorf geht in der ersten Hälfte schnell in Führung. Zenker spielt auf Gliem und dieser kann aus kurzer Distanz einschieben. Dann allerdings verlieren die Platzherren den roten Faden und Unsicherheiten schleichen sich ein. So schenkt man dem Gegner quasi einen Foulelfmeter, ohne vorher wirklich in Bedrängnis gewesen zu sein. Nach dem Ausgleich ist es eine erneute Standardsitutation, die die Gäste in Führung bringt. Ein Freistoß kann zunächst von der Abwehr abgeblockt werden, der Nachschuss aus 18 Metern landet dann allerdings in den Maschen. Und es kommt noch dicker: Mittlerweile stimmt die Zuordnung gar nicht mehr und so kann der Gegner einen Raßdorfer Freistoß schnell abfangen, umschalten und in die Spitze spielen. Der freie Stürmer der Gäste läuft fast ungehindert auf das Raßdorfer Tor zu und es steht 3:1. Damit geht es in die Pause.

Im zweiten Durchgang spielen die Sport- und Freizeitfreunde dann praktisch auf ein Tor. Gliem kann noch den Anschluss zum 2:3 erzielen, doch sollte kein weiterer Treffer mehr gelingen. Nachdem Hesse wiederholt gefoult wird kann er nicht beherrschen und schubst seinen Gegenspieler um. Letzterer bekommt aufgrund des Fouls die gelb-rote Karte und Hesse den roten Karton. So sind beide Mannschaften über die Restspielzeit von 25 Minuten nur noch zu zehnt.

Die Mannschaft: U. Schäfer, Möller, Rauschning, Kurth, Pfaff, L. Schäfer, Landsrath, Zenker, Hesse, Gliem, Wieschollek. Eingewechselt: Kowalski, Haidari, Hähnchen. Ohne Einsatz: Mi. Bauer.

Drucken

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • Facebook
  • Twitter