Frauen: Bittere Heimpleite

Verfasst am 14. April 2018, von in Frauenfußball.

Gegen den Tabellenvorletzten, der SG Geistal, unterlagen die FSG Frauen in einem wahrlich unterirdischen Spiel mit 1:5 (1:2).

Der behagliche Vorsprung von sechs, bzw. sieben Punkten ist nach den Siegen der Mitabstiegskandidaten auf nur noch drei, bzw. vier Punkte geschmolzen. Und da man auch in den nächsten Spielen nur auf einen Teil des Kaders zurückgreifen kann, ist man wieder Mitten im Abstiegskampf.

Das Spiel begann furios, Raßdorfs Motor Lara Heinzerling kann schon in der ersten Spielminute nach Ecke von Fieser zum 1:0 einköpfen – kurz darauf scheitert Sturmführerin Sophie Schuchardt alleine vor dem Gästekeeper Heussner (2.). Bereits in der fünften Spielminute gleicht der Gast aus – ein unnötig vertändelter Ball, nicht energisch nachgesetzt und schon zappelt der Ball zum Ausgleich im Netz. Trotzdem spielt die SG mutig weiter, Jessica Schäfer verpasst nach scharfer Flanke knapp, auch Lara Heinzerling kann sich gegen die gut aufgelegte Torfrau nicht durchsetzen. Der Gast, angetrieben durch die überragenden Meike Ostertag und Chanda Winter kommt von Minute zu Minute besser in das Spiel – und nach einem geschickten Angriff, wieder die Abwehr zu zögerlich und inkonsequent liegt man mit 1:2 zurück (22.). Nun machen sich wieder die Nerven bemerkbar, das Selbstvertrauen weg. Die Fehler häufen sich. Heinzerling verpasst nach Eckball Fieser den Ausgleich knapp (39.). So geht es in die Pause.

In der zweiten Hälfte übernimmt der Gast das Geschehen, von der FSG nicht mehr viel zu sehen. So nutzt der Gast die schwache Abwehrleistung und schiesst noch 3 weitere Tore (53., 66 und 75.). In der 84. Minute wird Fieser im Strafraum gefoult, den Strafstoss knallt Kapitän Ann-Kathrin Schäfer weit über das Tor. Fazit: Eine ganz schwache Vorstellung der FSG-Damen mit verdienter Niederlage.

Caroline Heinzerling (Tor), Ann-Kathrin Schäfer (Kapitän), Patricia Bachmann (77. Laura Schott), Jana Höpfner (55. Karolina Schmidt), Valentina Schmidt, Kerstin Müller (65. Caroline Damm), Lara Heinzerling, Lea Westermann, Jessica Schäfer, Sarah Fieser, Sophie Schuchardt.      

Ohne Einsatz: Sarah Gilbert.

Drucken

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • Facebook
  • Twitter