Herren sind Meister!

Verfasst am 26. Mai 2019, von in Herrenfußball.

SuFF Raßdorf ist Meister der C-Liga!

Zunächst einmal Respekt und ein großes Dankeschön an die SG Heenes/Kalkobes III, die mit nur 11 Mann trotzdem den Weg nach Richelsdorf angetreten und das Spiel durchgezogen hat.

SuFF Raßdorf wollte sich an diesem Tag nichts nehmen lassen und fing in der zweiten Minute an Tore zu schießen. Danny Schuchardt eröffnet das Spiel mit dem 1:0, David Gliems Schuss eine Minute später ging leider am Tor vorbei. In der 4. Minute machte Frank Zenker das 2:0, das 3:0 in der 12. Minute dann durch Marcel Höhn. Das schönste Tor an diesem Tag machte Baggerfahrer Pascal Rauschning nach einer Viertelstunde: einen Sprint über 70 Meter, bei dem kein Gegner mehr hinterher kam, schloss er mit einem Knaller zum 4:0 ab. Der Ball lief in den eigenen Reihen, die Mannschaft hatte noch nicht genug, setze nach und nach 22 Minuten klingelte es wieder. Yves Kübler schoss das 5:0 und Tobias Meißner, der Verteiler im Mittelfeld, machte in der 26. Minute das 6:0 und krönte damit seine starke Leistung. Kurz nach Beginn der Partie ging der Ball von David Gliem noch vorbei – jetzt machte er es besser und schraubte das Ergebnis auf 7:0. Yves Kübler wusste, dass er in der zweiten Halbzeit in der Abwehr ran musste und so machte er noch das 8:0 in der 31. Minute und das 9:0 in der 44. Minute. Mit einem sicheren 9:0 ging es auch in die Pause.

Im zweiten Durchgang stellte Trainer Wirtz die Mannschaft um. So spielte Danny Schuchardt Libero, Frank Zenker links hinten und Yves Kübler rechts hinten. Kapitän Marcus Hähnchen, Thomas Jäger und Pascal Rauschning gingen in den Sturm. Man musste sich jetzt erst mal wieder finden und so nutzte die SG Heenes/Kalkobes es aus und machte durch Karsten Pfaff das 9:1 in der 58. Minute. Es brauchte seine Zeit bis Marcus Hähnchen sich im Sturm zurecht fand, aber dann gab es einen Doppelschlag und in der 75. Minute machte „Chicken“ das 10:1 und zwei Minuten später das 11:1. Trainer Wirtz hatte Spaß an diesen Tag und stellte Frank Zenker jetzt mal ins Tor. Ganze 10 Minuten kam Zenker ohne Gegentreffer aus. Dann musste der etatmäßige Stürmer in der 88. Minute einen Treffer hinnehmen – wiederum durch Karsten Pfaff mit dem 11:2. Aber einen haben wir noch: Johannes Kanzler machte in der 89. Minute das 12:2. Die Mannschaft und der Verein wünschen unserem „Bundeskanzler“ alles Gute im Norden Deutschlands. Endstand 12:2.

Nach dem Endstand war Ausnahmezustand in Richelsdorf, es gab kein Halten mehr und es war vollbracht, wo am Anfang niemand dran gedacht hätte. SuFF Raßdorf ist Meister der C-Liga. Es wurde ordentlich gefeiert aber die jüngeren, wie Julian, mussten ja leider vor 22 Uhr schon schlafen gehen.

Trainer Wirtz ist zufrieden. Er ging um 23:30 auch nach Hause und ist ganz gespannt zu erfahren wer als letztes gegangen ist.

Er bedankt sich bei der Mannschaft für die geile Serie und dem Verein für das Vertrauen!!!

Die Mannschaft: Sebastian Fieser, Marcus Hähnchen (Kapitän) Pascal Rauschning, Thomas Jäger, Danny Schuchardt, Julian Kurth, Frank Zenker, Marcel Höhn, David Gliem, Yves Kübler.

Einwechslungen: Johannes Kanzler, Lutz Schäfer, Ricardo König.

print

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.