D-Juniorinnen: Souveräne Vizemeisterschaft errungen

Verfasst am 29. Juni 2019, von in Mädchenfußball.

Im heutigen Spitzenspiel um die Vizemeisterschaft hinter dem ungeschlagenen Meister aus Unterhaun konnten sich die D1 Mädchen von SuFF Raßdorf souverän gegen die punktgleichen Mädchen des JSG Alheim mit 8:1 (4:0) durchsetzen.

Die Freunde nach diesem beeindruckenden Spiel war natürlich Riesengroß. Von Beginn an liessen unsere Mädchen keinen Zweifel aufkommen, wer heute als Sieger vom Platz gehen wird. Die Betreuer müssen ihrem Team eine großes Lob aussprechen, alle haben sich genau an die Absprachen gehalten und ein flottes und ansehnliches Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen geboten. Die beiden Topspielerinnen Wiegel und Gülsen der Gäste kamen heute nahezu nie zur Entfaltung, Valentina Küntzer und Pauline Tann, bzw. später Süreyya Deniz heute ohne Fehl und Tadel. Libera Anna Hilbig ebenso mit hervorragender Übersicht und überragender Leistung. Die wenigen Torschüsse konnten nahezu alle von unserer hochmotivierten Torfrau Melissa Berger entschärft werden. Einzig das Gäste-Ehrentor kurz nach der Halbzeitpause, als sich unsere Abwehrspielerinnen ein einziges Mal nicht einig waren, blieb unhaltbar. Aber auch die Gäste gaben alles, kämpften und gaben sich nicht auf. Bei dieser Hitze kein Zuckerschlecken. 

Bei SuFF überragte die sechsfache Torschützin Ida Wilutzky, die mit tollen Aktionen wieder wirbelte und auch ihre Mitspielerinnen immer wieder gekonnt in Szene setzte. Stürmerin Sophie Witzel mit Pech beim Abschluss, ein Tor hätten wir ihr für die starke Leistung insbesondere in der zweiten Hälfte gegönnt. Weiterhin traf Kapitän Sophie Dzinic zum wichtigen 1:0, als sie mit Übersicht und Ruhe besonnen einnetzte und ihrem Team die nötige Sicherheit brachte. Die reaktivierte Sophia Golon konnte sich auch mit guter Leistung präsentieren, ihr Sturmlauf bereitete das 3:0 durch Ida Wilutzky vor und ihr Torschuss nach Ecke konnte vom Gästekeeper nur abgewehrt werden – Süreyya Deniz stand goldrichtig und netzte ein. Hier hoffen wir alle, das Sophia in der kommenden Spielzeit wieder mit an Bord ist.     

Schlussendlich zeigte unser „Küken“ Klara Wilutzky, dass sie ohne weiteres jederzeit auf hohem Niveau mitspielen kann. Sie besetzte die Zentrale und gefiel mit vielen schönen Pässen, gleichzeitig vernachlässigte sie aber auch nicht ihre Defensivarbeit, Prima! Zu ihrem Debut kam die junge Lea Backert, die sich in den letzten Trainingseinheiten durch gute Technik angeboten hat – auch sie führte sich gleich gut und und durch ihre Vorarbeit erzielte Ida Wilutzky das 4:0 zum Halbzeitstand.

Alles in allem eine tolle Vorstellung, die diese gute Rückrunde abschloss – der Vizemeister 18/19, unser gemeinsames Ziel, ist also geschafft! Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft!

SuFF I: Melissa Berger (Tor), Valentina Küntzer, Anna Hilbig, Sophie Dzinic (K), Pauline Tann, Ida Wilutzky, Sophie Witzel – Sophia Golon, Süreyya Deniz, Klara Wilutzky, Lea Backert. 

Unsere D2 musste auf Grund des zeitgleichen Spieles heute auf Unterstützung der D1 verzichten. Nur Cheyenne Kindorf im Tor konnte die jüngeren Jahrgänge stützen, so dass man bei der JSG Geistal mit 0:10 (0:5) unterlag. Aber die zwei Jahre Altersunterschied sind eben schon entscheidend. Mit großem Kampf gaben unsere Jüngsten alles, ein Ehrentor blieb ihnen aber leider verwehrt. Sie kamen pünktlich zu dem gemeinsamen Abschluss und feierten die Vizemeisterschaft gemeinsam mit der D1. Die meisten Mädchen haben ja in der vergangenen Serie auch in der D1 mitgewirkt, so dass jedes Kind seinen Beitrag zum Erfolg beigetragen hat.

SuFF II: Cheyenne Kindorf (Tor), Lara Strube (K), Lisa Burkard, Luisa Gliem, Emma Kühnel, Emma Tann, Celina Maus – Emilia Trostmann, Maya Voland, Elisabeth Bräuning.    

Mit rund 60 Gästen (Eltern, Spielerinnen und Geschwister) wurde dann bei Grillgut und Kaffee und Kuchen, sowie einen von den Spielerinnen kurzfristig angesetzten (sehr lustigen) Turnier zwischen Eltern und Kindern die Serie beendet. Als Trainingsfleissigste erhielt Sophie Dzinic einen Pokal, Torjägerin wurde Ida Wilutzky. Die Spielerinnen Cheyenne Kindorf, Sophie Dzinic, Valentina Küntzer, Sophie Witzel und Melissa Berger erhielten eine Urkunde für 100 Spiele für ihren Verein. Die Spielerinnen bedankten sich mit einem kleinen Präsent bei ihren Trainern und Betreuern, sowie bei Platzwart Toralf Strohbach.

Wir sagen Danke!   

print

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.