Herren holen auswärts einen Punkt

Verfasst am 21. September 2020, von in Herrenfußball.

Ersatzgeschwächt und 18 Minuten in Unterzahl holt SuFF Raßdorf einen Punkt in Breitenbach am Herzberg beim 1:1 Unentschieden. Das Raßdorfer Tor erzielte Yves Kübler.

Drei Absagen musste Trainer Wirtz vor dem Spiel verkraften, so dass er zum Glück noch Georg Michler am späten Samstagabend fragte, ob er mitfährt und dieser am Sonntagmorgen zum Glück zusagte. So hatte Raßdorf wenigstens zwei Auswechselspieler auf der Bank.

Die Freizeitfreunde starteten gut in das Spiel: In der 8. Minute kam ein Pass vom Gegner auf den frei stehenden Yves Kübler, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ball eiskalt zum 1:0 am Torwart vorbei schob. Die Abwehr um Antonio Woye stand sehr sicher, so dass Niederjossa/ Breitenbach kaum ein Mittel fand. In der 25. Minute schon der erste Wechsel: Peter Kittel musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen – für ihn kam Morris Sülzner ins Spiel. Auch der zweite Wechsel noch vor der Halbzeit: Georg Michler kam in der 42. Minute für Engin Yorulmaz. Mit einer 1:0 Führung ging es in die Pause.

 

Anfang der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten Chancen, die nicht genutzt wurden. Auf der einen Seite hatte Torwart Lars Killmer etwas gegen den Ausgleich und hielt seine Mannschaft im Spiel, auf der anderen Seite hatten Yves Kübler, Marcus Hähnchen, Pascal Rauschning die Chancen auf 2:0 zu erhöhen, was ihnen allerdings nicht gelang. In der 71. Minute pfeift der Schiedsrichter einen umstrittenen Elfmeter. Antonio Woye muss wegen einer Gelb/Roten Karte daraufhin das Spielfeld verlassen und Wolfgang Eydt verwandelt zum 1:1 Ausgleich. Auf der Auswechselbank dachten nun alle, dass das Spiel so gut wie verloren sei, aber die Mannschaft bewies auch in Unterzahl großen Zusammenhalt. Marcus Hähnchen übernahm die Rolle von Antonio Woye und SuFF Raßdorf spielte weiter munter mit und hatte auch mit nur 9 Feldspielern noch die Chancen zur 2:1 Führung – die leider nicht mehr fallen sollte. So ging man mit einen 1:1 zum Duschen.

Die Mannschaft hat wiedermal Moral, Einsatz, Kampfgeist und Willen gezeigt und dass sie in der B-Liga bestehen kann.

Die Mannschaft: Lars Killmer, Pascal Rauschning, Ricardo König, Marcus Hähnchen, Peter Kittel, Antonio Woye, Engin Yorulmaz, Yves Kübler, Florian Lorenz, Julian Kurth, Morris Sülzner, Georg Michler.

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.