C-Juniorinnen: Saisonabschluss als Vize-Meister

Verfasst am 23. Juni 2019, von in Allgemein.

Trotz einer Niederlage bei der Hitzeschlacht auf dem Kunstrasenplatz des SV Unterhaun konnte keiner unseren Mächen der U14 mehr den 2. Tabellenplatz streitig machen. So beendet man die Saison 2018/19 als Vizemeister und alle Beteiligten können auf eine erfolgreiche und schöne Saison zurück blicken.

In der ersten Halbzeit begannen alle motiviert und die SuFF-Mädels trieben zahlreiche Angriffe über Ida, Jana und Nele nach vorne zu Emma und Leni. In der Verteidigung hatten Emely, Sophie-Marie und Helena vor der sicher stehenden Hanna keine Probleme und so konnte man einen leichten Vorteil für unsere Mädels sehen. Dieser wurde in der 14. Minute dann auch durch das 0:1 deutlich, als sich Kapitänin Jana beherzt durchsetzt. Kurz danach ging es in die erste Trink- und Erfrischungspause, die bei diesen Temperaturen, der Sonneneinstrahlung und der zahlenmäßig schwachen Besetzung auch dringend nötig war. Doch in der ersten Hälfte waren die Kräfte noch da, so dass ein toller Ball von Nele unverhofft der überraschten Jana auf den linken Fuß fällt, den sie souverän verwandelt. Doch noch vor der Halbzeit fällt der Anschlusstreffer, so dass sich der Sicherheitsabstand leider wieder verminderte. Nur kurz darauf pfiff die junge Schiedsrichterin einen kuriosen Freistoß innerhalb des Strafraumes, der kurzerhand und unbürokratisch nach außerhalb verlegt wurde… Völlig unbeeindruckt nutzte Ida die Freistoßvorlage von Jana zum  1:3. Doch nur kurz darauf ist unsere Verteidigung kurz unaufmerksam und klärt nicht richtig, so dass der Vorsprung schon wieder schwindet. Die Kondition und die Kräfte taten es dem Vorsprung gleich, so dass die Heimmannschaft immer gefährlicher vor Hannas Tor kam. Als ein Schuss an die Latte knallt, kommen von draußen Tor Rufe auf und die Schiedsrichterin entscheidet auf Ausgleich. Nun war mit einzig Paula als Auswechselspielerin, die immer mal wieder Entlastung schaffen konnte, allen die Erschöpfung deutlich anzusehen und die immer frisch gewechselten Spielerinnen von Unterhaun konnten im letzten Saisonspiel noch den 4:3 Siegtreffer erzielen.

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Nele Wagner, Emely Bachmann, Sophie-Marie Wagner, Ida Wilutzky (1 Tor), Jana Katzmann (2 Tore), Helena Barzov, Emma Fiebinger, Leni Müller und Paula Bock

 

Im Anschluss trafen sich alle noch einmal, um in Raßdorf den Saisonabschluss zu feiern. Hier verbrachten wir ein paar schöne Stunden bei Kaltgetränken, Würstchen, Stockbrot und Musik.

 

  

Vielen Dank an „meine Mädels“ mit Björn und allen Eltern,
für die schönen Überraschungen, die tolle Zeit und den gelungenen Abschluss!

 

 

C-Juniorinnen: Sieg bei der JSG Geistal

Verfasst am 2. Juni 2019, von in Mädchenfußball.

Bereits am vergangenen Montag konnten sich die C-Juniorinnen der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf endlich wieder in die Spur zurück kämpfen und die torlose Zeit hinter sich lassen!

In einem regnerischen Spiel kamen wir als Gäste eindeutig besser zurecht, was die offensive Anfangsphase zeigte. Eine tolle Flanke von Kapitänin Jana kam so stramm vors Tor, dass ein gegnerischer Verteidiger ins eigene Netz abprallen ließ. So stand es – mit dem Glück auch mal wieder auf unserer Seite – nach 5 Minuten schon 0:1. Und wenn es einmal läuft, dann klappt auch wieder mehr. So kann Joelle die verwirrte Verteidigung nur 5 Minuten später komplett umlaufen und aus schwierigem, spitzen Winkel auf 2:0 erhöhen. Vor der Pause spielt Abwehrchefin Nele, die mit ihren Seitenfrauen Emely und Sophie-Marie einen sicheren Job machte, einen perfekten Pass in den Rücken der Abwehr, den Joelle zum 3:0 Pausenstand verarbeitete. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein offensives Spiel, indem sich unsere Torfrau Hanna nur wenig, aber aufmerksam zeigen musste. Über Celine und später auch Leni liefen einige Angriffe nach vorne und auch Paula konnte mit einem längeren Einsatz zeigen, welche Spielerfahrung sie schon gesammelt hatte. 

Vor dem letzten Spieltag liegt SuFF Raßdorf nun 2 Punkte hinter dem stärksten Ligakonkurrenten SC Lispenhausen auf dem 2. Platz. 

 

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Nele Wagner, Emely Bachmann, Sophie-Marie Wagner, Jana Katzmann (Kapitän), Celine Weigand, Joelle Ehling (2 Tore), Leni Müller und Paula Bock

 

Am Freitag, 21. Juni findet dann um 18:00 Uhr das letzte Saisonspiel in Unterhaun statt. Hier soll es einen würdigen Saisonabschluss geben!

 

 

 

C-Juniorinnen: Glückloses Doppel gegen Lispenhausen

Innerhalb einer Woche mussten unsere Mädels zweimal gegen den stärksten Liga-Konkurrenten SC Lispenhausen antreten und gingen trotz viel Einsatz, guten Spielzügen und zahlreichen Torchancen beide Male als unglücklicher Verlierer vom Platz. Unglücklich kann hierbei in beide Richtungen verstanden werden, denn zum Einen war das Torglück einfach nicht auf unserer Seite, zum Anderen ließen alle Mädchen nach Abpfiff traurig die Köpfe hängen, da sie für ihren Einsatz nicht belohnt wurden.

Im Pokal lieferten sich die Teams auf dem tiefen Platz ein kräftezehrendes Schlammduell, bei dem der Chancenüberschuss eindeutig auf unserer Seite lag. Nach einem offensiven Start, der ohne Torerfolg blieb, führte eine unglückliche Situation von Torfrau Hanna zum 0:1 Rückstand. Den kompletten Rest der ersten Halbzeit spielten wir auf ein Tor, konnten aber keinen Treffer erzielen (Chancen durch Joelle, Jana, Leonie). Auch in der 2. Hälfte bleiben die Chancen liegen, so dass das 2:0 durch einen ungeklärten Ball in der 50. Minute einer Entscheidung gleich kam. Das Pokalfinale endete letztendlich mit 0:4, was in keinem Fall den Spielverlauf und das Kräfteverhältnis widerspiegelt, jedoch Ergebnis einer katastrophalen Chancenverwertung ist.

 

Wir gratulieren dem SC Lispenhausen zum Pokalgewinn! 

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Jana Katzmann, Emely Bachmann, Alisa Schäfer, Nele Wagner, Sophie-Marie Wagner, Celine Weigand, Joelle Ehling, Ida Wilutzky, Leni Müller, Paula Bock, Leonie Bier und Sophie Dzinic

 

Im Ligaduell ging es dann bei Sonnenschein auf dem Richelsdorfer Heimplatz zur Sache. Auch hier sahen die vielen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Chancen für Raßdorf in der Anfangsphase – und wieder ist es ein ungeklärter Ball, der zum 0:1 Rückstand führt. Als wäre es eine Wiederholung des Pokalfinales, gehen die Mädchen mit hängenden Köpfen in die Halbzeit. Nach einer beherzten Ansprache von Trainer Björn Katzmann kommen sie allerdings mit neuer Energie zurück auf den Platz und Joelle kann nach tollem Zuspiel von Jana den 1:1 Ausgleich erzielen. Nun läuft ein ausgeglichenes Spiel, was einem Unentschieden würdig gewesen wäre. Doch so sollte es nicht kommen: In der 61. Minute fällt unter lautem Jubel der 1:2 Siegtreffer für die Gäste. Schade Mädels, ihr hättet es euch wirklich verdient gehabt!

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Jana Katzmann, Emely Bachmann, Alisa Schäfer, Nele Wagner, Sophie-Marie Wagner, Celine Weigand, Joelle Ehling, Ida Wilutzky, Leni Müller, Paula Bock, Leonie Bier und Helena Barzov

 

 

C-Juniorinnen: Enttäuschung nach Niederlage

Verfasst am 5. Mai 2019, von in Allgemein.

Das Fazit dieses Spieltages war am Ende ganz klar:

Schuld an der Niederlage waren heute weder fehlender Kampf- noch Teamgeist, sondern einzig die Chancenverwertung!

Das Team um Kapitänin Jana legte aktiv los und nahm das Spiel selbst in die Hand. In den ersten 25 Minuten liefen viele schöne Angriffe nach vorne und überrollten die Gegner aus Unterhaun. Tolle Zusammenspiele und schöne Flanken setzten die Gästeverteidigung immer wieder unter Druck, während Raßdorfs Torfrau Hanna nur einmal eingreifen musste. Die vielen Chancen wurden jedoch nicht konsequent zu Ende gebracht, so dass es kam, wie schon so oft im Fußball: Es rächte sich! Aus zwei Chancen fielen trotz riesigem Einsatz der Verteidigung um Nele zwei Gegentore kurz vor der Pause und man musste mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit gehen. Trainer Björn Katzmann stellte unsere Mädels jedoch gut ein und mahnte sie an, ihr Herz in die Hand zu nehmen und einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang Joelle dann bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff nach tollem Zuspiel von Ida. Nun sollte die Aufholjagd beginnen. Alle Mädels gaben ihr Bestes und hängten sich voll rein. Als in der 60. Minute das 1:3 fällt, schien das Spiel gelaufen, doch es ist wieder Joelle, die mit dem erneuten Anschlusstreffer nochmal für Spannung sorgte! Ein großes Lob an dieser Stelle an Paula Bock, die mit ihrem Team mitfieberte und auf einen Einsatz zu Gunsten ihrer Mannschaft im Endspurt verzichtete. Doch die vielen liegen gelassenen Chancen konnten letztendlich nicht mehr aufgeholt werden und die Raßdorfer Mädels mussten sich enttäuscht geschlagen geben.

Im Vorfeld des Spieles wurden Jana Katzmann und Alisa Schäfer für 200 Spiele geehrt! Herzlichen Glückwunsch und auf die nächsten 200 für euren Verein!

 

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Nele Wagner, Alisa Schäfer, Sophie-Marie Wagner, Ida Wilutzky, Jana Katzmann, Celine Weigand, Helena Barzov, Joelle Ehling (2 Tore), Leni Müller, Emma Fiebinger, Paula Bock 

 

C-Juniorinnen: Schwerer Sieg im ersten Spiel 2019

Im ersten Spiel des Jahres erliefen sich die C-Mädchen der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf auf reduziertem Achterfeld einen knappen 1:0 Sieg.

In der Anfangsphase tasteten sich die beiden Teams zuerst etwas ab und gewöhnten sich an die veränderte Aufstellung, die auf Grund der Personalprobleme unserer Gäste der JSG Geistal umgesetzt wurde. Nach 12 Minuten konnte die erste richtige Torchance durch Jana notiert werden, welche von Celine schön eingesetzt wurde, aber knapp verpasste. Kurz danach segelte der Ball an der anderen Seite des Tores vorbei. Doch alle guten Dinge waren – wie schon so oft – drei und so versenkte Jana nur zwei Minuten später den schwierigsten der drei Versuche im Tor des Gegners! Wer konnte das wohl voraussehen 😉 Dann plätscherte das Spiel erstmal vor sich hin und einzig zwei gute Schüsse von Joelle konnten die Zuschauer in der ersten Hälfte noch aufmerken lassen. Auch der erste Einsatz auf dem Rasen für Paula, die sich gut schlug und erste Meisterschaftsluft schnupperte, ist erwähnenswert.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leni setzte sich bis vors Tor durch, scheiterte aber knapp. Alisa hingegen packte einen Fernschuss aus, der allerdings auch nicht zum erlösenden 2:0 beitragen konnte. Alle Versuche von Trainer Björn Katzmann, dem Team durch Umstellungen mehr Schwung zu geben, blieben erfolglos und so gab man sich letztendlich mit dem knappen, aber erkämpften 1:0 zufrieden.

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Emely Bachmann, Alisa Schäfer, Helena Barzov, Nele Wagner, Jana Katzmann (1 Tor), Leni Müller, Celine Weigand, Joelle Ehling, Emma Fiebinger und Paula Bock.

 

C-Juniorinnen: Endlich zurück auf dem Rasen

Verfasst am 28. März 2019, von in Mädchenfußball.

Am Montag, 25.03.2019 konnte nach wetterbedingten Verzögerungen endlich das Auftakttraining der C-Juniorinnen auf dem Sportplatz in Bosserode stattfinden. 

Zehn Spielerinnen trotzten dem immer noch nicht sehr freundlichen Wetter und begingen das erste Training, welches von Björn Katzmann geleitet wurde. 

 

 

Das Training findet von nun an wieder immer montags und donnerstags ab 18:00 Uhr auf dem Sportplatz in Bosserode statt.

 

Heimspielstätte ist nach wie vor der Sportplatz in Richelsdorf, auf dem
am Freitag, 05. April um 18:00 Uhr
das Spiel gegen die JSG Geistal angepfiffen wird.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und Fans.

 

C-Juniorinnen der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf zeigen den Löwen die Zähne!

Verfasst am 19. Februar 2019, von in Mädchenfußball.

Löwe „Hessi“ in Aktion – In der Höhle des Löwens brauchten sich unsere Spielerinnen nicht verstecken und hielten mit Einsatz, Teamgeist und Kampf nicht nur defensiv dagegen, sondern setzten sogar einige Impulse nach vorne!

 

Am Sonntag, 17.02.2019 stellten sich die C-Juniorinnen der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf als Hallenkreismeister Futsal der Region Fulda dem Vergleich auf Hessenebene. In der Höhle des Löwens – des Maskottchens“ Hessi“ vom Hessischen Fußball Verband – konnten die Außenseiter aus dem kleinen Dorf Raßdorf gegen die großen Gegner gut mithalten: Gegen die DJK/SSG Darmstadt und den TuS Viktoria Großenenglis verlor man zwar mit 4:0 und 3:0, dem späteren Turniersieger 1. FFC Frankfurt gönnte man allerdings nur ein Tor, welches deren niedrigsten Sieg an diesem Tag markierte. Punkte holten die kämpferischen Mädchen der Sport- und Freizeitfreunde gegen den BSC Schwalbach und den FSV Hessen Wetzlar, die über ein 0:0 nicht hinauskamen. So belegte man auf Hessenebene zwar den sechsten Platz, kann mit dem Auftreten aber mehr als zufrieden sein!

 

Für Raßdorf am Ball: Nele Wagner, Jana Katzmann, Celine Weigand, Emma Fiebinger, Helena Barzov, Emely Bachmann,

                                    Sophie-Marie Wagner, Leni Müller, Hanna Killmer, Joelle Ehling und Leny Kratzenberg

Nach der Siegerehrung: Ihr könnt auf eure Leistung sehr stolz sein! Weiter so, Mädels!

 

Hier weiterlesen:    Bericht Osthessen Zeitung

 

C-Juniorinnen: Zwei Siege für die Herbstmeisterschaft

Verfasst am 17. November 2018, von in Mädchenfußball.

Mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen sicherten sich die C-Juniorinnen der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf die verdiente Herbstmeisterschaft. 

Bereits am Freitag, 02. November konnten sie sich gegen die wieder einmal stark kämpfenden Kirchheimer Mädchen mit 5:0 durchsetzen. Die Tore dieser Partie, welche auf Siebenerfeld ausgetragen werden musste, da die Kirchheimer immer noch mit Personalproblemen zu kämpfen haben, erzielten Leonie Bier (2), Joelle Ehling (2) und zu aller Freude nach langer Torflaute Nele Wagner, die sich für Ihren immerwährenden Einsatz für ihr Team endlich mal wieder belohnte. 

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Nele Wagner (1 Tor), Alisa Schäfer, Emely Bachmann, Joelle Ehling (2 Tore), Jana Katzmann, Leonie Bier (2 Tore), Leni Müller, Helena Barzov, Celine Weigand und Leonie Görig

Am Mittwoch, 14. November fand dann das letzte Spiel in diesem Jahr in Unterhaun auf dem Kunstrasenplatz statt. Hier kam man von Beginn an sehr gut mit den ungewohnten Platzverhältnissen zurecht und konnte Druck aufbauen. Bereits in der 9. Minute ging man mit 1:0 in Führung, als Jana einen Pass von Joelle frei vorm Tor toll verwandelt. Die vielen folgenden guten Torchancen von Joelle wurden jedoch zu oft vergeben, so dass das ganze Team mit viel Einsatz verteidigte, nach vorne aufspielte und ihre Trainer sowie die frierenden Zuschauer nicht nur vor Kälte zittern ließ…! Als sich Joelle in der 65. Minute durch die komplette Abwehr schlängelt und schließlich einnetzt, ist das Spiel entschieden und die Herbstmeisterschaft gesichert. 

Von dieser Stelle aus gute Besserung an Abwehrchefin Emely Bachmann, die mit einem gebrochenen Steißbein komplett durchgezogen und den Sieg mit ihrem Team erkämpft hat.

Für Raßdorf am Ball: Paula Klebe (Tor), Nele Wagner, Alisa Schäfer, Emely Bachmann, Joelle Ehling (1 Tor), Jana Katzmann (1 Tor), Helena Barzov, Leonie Bier, Leonie Görig, Celine Weigand, Sophie-Marie Wagner, Emma Fiebinger und Leny Kratzenberg

 

C-Juniorinnen – Keine Belohnung für Kampfgeist und Einsatz

Verfasst am 26. Oktober 2018, von in Mädchenfußball.

Beim Gipfeltreffen der C-Juniorinnen traf der Tabellenführer Raßdorf auf die Verfolger aus Lispenhausen. 

Bei kalt-nassem Herbstwetter fanden die Mädchen aus Lispenhausen eindeutig besser ins Spiel, denn nur wenige Augenblicke nach dem Anpfiff lagen die verblüfften Raßdorferinnen schon 1:0 zurück. Doch es lagen ja noch 69 Minuten Spielzeit vor uns, also viele Möglichkeiten, das Spiel zu drehen. Der Rückstand wurde jedoch zuerst noch vergrößert, als die Heimmädchen in der 8. Minute auf 2:0 erhöhten. Doch wer jetzt dachte, dass das Spiel schon entschieden war, hatte nicht mit dem Kampfgeist unserer Mädchen gerechnet! In den nächsten 10 Minuten nach dem Gegentor spielten sich die Raßdorferinnen einige Chancen heraus und als eine perfekte Ecke von Jana direkt im Tor landete, war die Aufholjagd gestartet. So wurden die nun verunsicherten Gegner immer wieder überspielt und noch vor der Pause stellte Joelle mit einem tollen Tor nach Pass von Leny den Ausgleich her. 

Nach der Halbzeit stellte Trainer Björn Katzmann die Mannschaft etwas defensiver auf, dennoch konnten viele gute Aktionen nach vorne gestartet werden. So folgten Chancen auf beiden Seiten, die jedoch allesamt erfolglos blieben – bis in der 68. Minute ein Schuss durchrutscht und in unserem Netzt zappelt. Nun waren die Kräfte aufgebraucht und die Enttäuschung zu Recht groß, denn nach so einem umkämpften Spiel wäre ein Unentschieden für beide Teams gerechtfertigt gewesen!

 

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer, Nele Wagner, Alisa Schäfer, Emely Bachmann, Jana Katzmann (1 Tor), Celine Weigand, Leonie Bier, Helena Barzov, Joelle Ehling (1 Tor), Leni Müller, Emma Fiebinger und Leny Kratzenberg (mit Paula Bock – bald spielberechtigt)

 

C-Juniorinnen: Hoher Sieg im Pokal

Gegen sieben kämpferische Alheimerinnen konnten sich die C-Juniorinnen der Sport und Freizeitfreunde Raßdorf schließlich deutlich im Pokal durchsetzen. 

Reduziert auf Siebenerfeld waren die Raßdorfer auf dem Sportplatz in Bosserode gleich von Beginn an die dominierende Kraft auf dem Platz. So fiel auch nach 5 Minuten schon das erste Tor, nachdem Leonie eine Ecke von Jana mit vollem Körpereinsatz über die Linie beförderte. Nach dieser Führung spielte man weiter gut auf, so dass man in einer Situation ein Eigentor der Gegner erzwang. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit setzte sich Celine gut durch, verspielte den Ball zunächst, konnte ihn dann aber doch dem Verteidiger wieder abluchsen und einnetzen. Mit einer 4:0 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ließen dann die Kräfte der tapferen Gäste nach und die Tore fielen im Minutentakt. Joelle kann sich kurz nach der Pause gleich stark allein durchsetzen und erhöht auf 5:0. Nele hingegen konnte heute kein Torglück aufweisen (viele Chancen, ein Pfostenknaller), war aber mit ihrem Einsatz für die Mannschaft unermüdlich und wertvoll auf dem Feld unterwegs. Eine schöne Kombination von Leonie, Nele und Joelle führte in der 43. Minute zum 6:0 und nur zwei Minuten später konnte Leonie dann erneut einschieben. Sehenswert war in der zweiten Hälfte die Spielfreude der wendigen Leni, die mit cleveren Pässen immer wieder Torgefahr aufkommen ließ. So auch nach einer Stunde Spielzeit, als Jana von einem sensationellen Pass profitieren konnte. Aber auch Leni selbst konnte nach tollem Zuspiel von Paula ein Tor erzielen, wofür sie sich mit einer Vorlage für die laufstarke Paula bedankte, die auf 10:0 erhöhte. Die Verteidiger waren heute die ersten Angreifer, so dass sowohl Alisa, als auch Helena immer wieder zu Torschüssen ansetzen konnten. Sophie-Marie, Ida und Emely fingen hinten die wenigen Angriffsversuche der Gegnerinnen ab und leiteten sogleich wieder neue Angriffe ein. Das 11:0 (Celine) erspielte sich die Raßdorfer Mädels noch kurz vor Schluss, als sie das Tempo schon etwas rausgenommen hatten. 

Natürlich spielte man heute nicht auf Augenhöhe, dennoch ist ein großes Lob angebracht, da man sich nicht (wie schon so oft) dem Niveau der schwächeren Gegner anpasste, sondern den Raum nutzte, um größtenteils ansehnlichen und durchdachten Fußball zu zeigen! Weiter so, Mädels! 

 

Mit Raßdorf einen Schritt näher zum Pokal gemacht:

Jana Katzmann (Kapitän), Emely Bachmann, Paula Klebe, Sophie-Marie Wagner, Joelle Ehling, Helena Barzov, Celine Weigand, Alisa Schäfer, Nele Wagner, Leni Müller, Leonie Bier, Hanna Killmer und Ida Wilutzky