Tischtennisspieler des Jahres 2020

Verfasst am 23. Februar 2021, von in Tischtennis, Verein.

Unser Verein zeichnet jedes Jahr verdiente Sportsmänner und -Frauen für ihr Engagement aus. Diese Geehrten werden üblicherweise mit einem Preis auf der Jahreshauptversammlung überrascht.
Dieses Jahr wollen wir sie Euch hier nacheinander vorstellen.

#4 TISCHTENNISSPIELER DES JAHRES

Nachdem die Sport- und Freizeitfreunde im Jahr 2019 insgesamt 27 Turniere in ihrer neu gegründeten Tischtennisabteilung anbieten konnten, waren es im Pandemie-Jahr 2020 leider nur noch 10 Veranstaltungen. Mit acht Teilnahmen und insgesamt 45 erzielten Punkten war Silvio Engelstädter mit Abstand der beste Spieler. Er konnte die beiden Abteilungsleiter Heiko Maus (8 Teilnahmen / 33 Punkte) und Wolfgang Schuchardt (5 Teilnahmen / 31 Punkte) auf die Plätze zwei und drei verweisen. Auch in Sachen Trainingsfleiß war Silvio ein Vorbild – so konnte er sein Potential ausbauen und sich in nur kurzer Zeit immer weiter steigern. Den Titel als Tischtennisspieler des Jahres 2020 hat sich Silvio somit redlich verdient. Die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf gratulieren recht herzlich und hoffen, dass sich Silvio an der Platte möglichst bald wieder seinen Gegnern stellen kann.

Alle Tischtennisspieler des Jahres

  • 2019 Wolfgang Schuchardt
  • 2020 Silvio Engelstädter
 

Neuer SuFF-Fanshop online!

Verfasst am 9. Februar 2021, von in Verein.

Seit heute ist der neue, offizielle SuFF Raßdorf Fanshop online! Ihr findet dort neben Sport- und Freizeitbekleidung auch diverse Accessoires mit der SuFF-Raute. Wer also schon immer mal etwas mit dem offiziellen Logo der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf besitzen wollte, wird dort bestimmt fündig.

Das Logo der Darter als Auswahl-Option ist noch in Arbeit.

Als kleines Schmankerl gibt es in den ersten zwei Wochen noch 15% Rabatt oben drauf. Verwendet dazu einfach den Gutscheincode start15-7837 und profitiert von dem Preisnachlass.

Schaut gerne immer mal wieder vorbei!

 

Trauer

Verfasst am 11. Januar 2021, von in Verein.

Am vergangenen Wochenende ist unser Vorstandsmitglied Uwe Schäfer nach schwerer Krankheit verstorben. Uwe war seit 2019 sportlicher Leiter und schon zuvor Betreuer der Herrenfussballmannschaft. Außerdem war Uwe in über 100 Spielen für die Sport- und Freizeitfreunde selbst am Ball und er übte ebenso das Amt des Torwarttrainers bei den Frauen aus.

In dieser schweren Zeit sind unsere Gedanken bei seiner Familie. Wir werden Uwe ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Frohes Neues Jahr / Hochzeitsglückwünsche

Verfasst am 1. Januar 2021, von in Verein.

Die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf e.V. wünschen ihren Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des Vereins alles Gute für das Jahr 2021!

Außerdem gratulieren wir unserem Mitglied Christopher Fey und seiner Frau recht herzlich zur Hochzeit. Beiden wünschen wir für die gemeinsame Zukunft alles erdenklich Gute!

 

Einmal Nachwuchs und zwei Hochzeiten

Verfasst am 27. November 2020, von in Verein.

In dieser schwierigen Zeit gibt es auch gute Nachrichten!

Unlängst haben unsere beiden Mitglieder Julian Kurth und Laura Haag Nachwuchs bekommen. Wir gratulieren der jungen Familie recht herzlich und wünschen alles Gute!

Auch zwei Hochzeiten haben in den letzten Wochen stattgefunden: Unsere Mitglieder Andreas und Anja Sandrock haben sich das Ja-Wort gegeben und auch unser ehemaliger Fußballer Sebastian Hendl hat sich „getraut“. Wir wünschen den beiden Ehepaaren alles Gute für Ihre gemeinsame Zukunft.

 

Beiträge 2020 werden abgebucht

Verfasst am 22. November 2020, von in Verein.

In der kommenden Woche werden die Beiträge für das Jahr 2020 abgebucht. Barzahler und diejenigen, die bereits überwiesen haben werden selbstverständlich nicht erneut belastet.

Sollte uns bei der Abbuchung dennoch ein Fehler unterlaufen sein, so meldet euch einfach bei uns. Wir werden das dann schnellstmöglich lösen. 

 

Spende eines Gasgrills von WDVS-direkt.de

Verfasst am 3. November 2020, von in Allgemein.

Über die Spende eines hochwertigen Gasgrills mit 6 Brennern und einem Seitenbrenner freuen sich die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf e.V. und vor allem der Hauptgriller Toralf Strohbach. Der Geschäftsführer Jörg Feiler von der Firma WDVS-direkt.de GmbH hofft, dass der Gasgrill eine Bereicherung und vor allem eine Arbeitserleichterung für die ehrenamtlichen Grillfreunde sein wird.

IMG_0031

Der Vorsitzende der Sport- und Freizeitfreunde Jan Möller bedankte sich herzlich für die großzügige Spende bei Vereinsmitglied und Spender Jörg Feiler. Am Tag der Übergabe wurde der Gasgrill mit frischen Bratwürstchen zur Freude der Zuschauer und Spieler direkt eingeweiht.

 

Neuer Schiedsrichter: Philipp Krahforst

Verfasst am 3. November 2020, von in Verein.

Die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf e.V. freuen sich über ihren neuen Schiedsrichter Philipp Krahforst und wünschen ihm immer ein glückliches Händchen bei seinen Spielen. Philipp ergänzt als Raßdorfs jüngster Schiedsrichter nun unsere drei Adams und hat auch schon erfolgreich Spiele geleitet.

Krahforst

Auf dem Bild steht Philipp mittig zwischen dem Schiedsrichterbeauftragten der Freizeitfreunde Wolfgang Adam (links) und unserem Ehrenpräsidenten Michael Tann.

Wir sind stolz auf unseren Philipp und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Leiten der Fußballspiele.

 

Herren – SG Iba/Machtlos 0:7

Verfasst am 28. Oktober 2020, von in Herrenfußball.

Die ersten 25 Minuten gehörten SuFF Raßdorf – man gewann die ersten Bälle im Mittelfeld und setzte die SG Iba/Machtlos unter Druck. Die beste Chance zur 1:0 Führung hatte Peter Kittel mit seinem Schuss, der knapp am Tor vorbei ging. Wie aus dem nichts verlor SuFF Raßdorf dann den Faden und die SG übernahm das Spielgeschehen. In der 36. Minute bringt ein Elfmeter die Gäste in Führung: Mike Riemenschneider verwandelt sicher zur 1:0 Führung. Das machte Iba/Machtlos noch stärker und in der 42. Minute erzielt Hobert das 2:0 bevor erneut Riemenschneider noch vor der Pause auf 3:0 erhöht.

SuFF Raßdorf kam aus der Kabine und wollte den Spieß nochmal rum drehen, aber in der 52. Minute schraubte Schmauch das Ergebnis auf 0:4. Der Gastgeber hätte noch mal ran kommen können jedoch scheitert Yves Kübler an dem bärenstarken Maik Killmer. Zweimal stand er goldrichtig. Auch Peter Kittel hatte zwei Chancen, noch den Anschluss zu machen aber Killmer hatte was dagegen. So kam es, dass Mike Riemenschneider in der 62. Minute sein drittes Tor zum 0:5 machte. Und die SG setzte nach: in der 76. Minute das 0:6 durch Ahmeti, in der 88. Minute das 0:7 durch Younes.

So verlor SuFF Raßdorf klar mit 0:7 und das Familien-Duell im Tor entschied dieses Mal der Vater für sich: Raßdorfs Lars Killmer hatte heute das Nachsehen.

Heute konnte der Trainer mal aus dem Vollen schöpfen und mit der Top 11 spielen, was leider nicht reichte. Das Spiel sollte man ganz schnell abhaken. Nächste Woche geht es in Reilos weiter – dann müssen 3 Punkte her.

Die Mannschaft: Lars Killmer, Theodor Negrut, Pascal Rauschning, Ricardo König, Marcus Hähnchen, Peter Kittel, Antonio Woye, Sascha Reiter, Yves Kübler. Julian Kurth. Engin Yourlmaz.

Einwechslung: Faruk Dogan, Florian Lorenz, Lutz Schäfer.

 

Herren: FSG Bebra gegen SuFF Raßdorf 2:1

Verfasst am 19. Oktober 2020, von in Herrenfußball.

Die ersten 15 Minuten gehören klar der FSG Bebra, SuFF Raßdorf übersteht diese Druckphase vom Gastgeber jedoch gut – Lars Killmer war nicht zu überwinden. Anschließend konnte man sich fangen und übernahm das Spiel. Erste Chancen wurden durch Yves Kübler herausgespielt. Sein Schuss wird allerdings vom Torwart entschärft. Danach taucht Marcus Hähnchen allein vorm Torwart auf, trifft mit dem schwachen Fuß allerdings nur den Bebraer Schlussmann und auch der Nachschuss geht genau auf diesen. Zwischenzeitlich hätte es schon 2:0 stehen müssen. Ein Freistoß durch Kapitän Julian Kurth von der Mittellinie leitet dann in der 40. Minute die Raßdorfer Führung ein: Im 16-Meterraum kommt Marcus Hähnchen an den Ball und erzielt das 1:0. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Im zweiten Abschnitt drehte Bebra wieder auf und bestimmte erneut das Spiel. Die Platzherren waren jetzt wacher und drückten die Sport- und Freizeitfreunde in deren Hälfte. Aus den gewonnenen Zweikämpfen im Mittelfeld resultieren Chancen – erneut kann sich Raßdorf bei Schlussmann Lars Killmer bedanken, der die Mannschaft bis zur 61. Minute im Spiel hielt. Dann fällt allerdings der verdiente Ausgleich für die FSG. Die Raßdorfer versuchten anschließend noch einmal mitzuhalten, waren aber vorne zu schwach im Abschluss. So musste man schließlich in der 73. Minute das 2:1 aus leicht abseitsverdächtiger Position hinnehmen. So gewinnt die FSG Bebra das Spiel verdient, denn im zweiten Abschnitt stellten sie die klar bessere Mannschaft.

Der Trainer von SuFF Raßdorf hofft darauf, dass sich die Personalsorgen langsam lockern und der ein oder andere verletzte Spieler zurückkommt. Auch in diesem Spiel fehlten Wirtz wieder wichtige Spieler. Dazu kommt noch, dass sich Pascal Rauschning früh im Spiel am Oberschenkel verletzte. Von hier aus „Gute Besserung“! Hoffen wir, dass er dem Trainer am kommenden Wochenende im Spiel gegen die SG Iba/ Machtlos wieder zur Verfügung steht.

Die Mannschaft:  Lars Killmer, Theodor Negrut, Pascal Rauschning, Ricardo König, Marcus Hähnchen, Antonio Woye, Danny Schuchardt, Engin Yorulmaz, Yves Kübler, Florian Lorenz, Julian Kurth.

Ersatzspieler: Faruk Dogan, Lutz Schäfer.

Tor: Marcus Hähnchen