Frauen: Weiter auf Erfolgskurs

Verfasst am 27. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

FSG Frauen holen sich den nächsten 3er!

Beim heutigen Spiel gegen den Gegner aus Schemmergrund/Pfaffenbachtal spielten unsere Frauen 90 Minuten in Überzahl. Der Gegner reiste nur mit 8 Frauen an und unglücklicherweise verletzte sich noch eine Spielerinnen beim warm machen. An dieser Stelle gute Besserung.

Unsere Frauen fingen verhalten an und so dauerte es bis zur 13 Minute bis Lara Heinzerling endlich zum 1:0 einlochte. Immer wieder rannte man gegen die starke Abwehr des Gegners und wenn man diese mal durchbrach, war immer noch die Torfrau von Schemmern zu überwinden die ein ums andere Mal den Ball hielt. Die einzige nennenswerte Aktion der Gäste war ein Pfostenschuss kurz vor der Halbzeitpause, der jedoch zu einem schnellen Konter umgewandelt wurde und Ann-Kathrin Schäfer erhöhte zum 2:0 in der 43. Minute.

In der Halbzeit stellte man die Aufstellung etwas um und versuchte das Mittelfeld zu stärken. Ann-Kathrin Schäfer wurde ins Mittelfeld gezogen und Lea Westermann sowie Sabine Schäfer sicherten hinten ab. Lara Heinzerling erzielte durch ein schönes Zusammenspiel mit Sarah Hofmann in der 57. Minute das 3:0 und in der 74. Minute lochte sie nach einem grandiosen Alleingang zum 4:0 ein. Immer wieder vergaben unsere Frauen ihre Chancen. Es dauerte dann noch bis zur 86. Minute bis Schäfer aus 17 Metern einfach abzog und der Ball wie eine Kanonenkugel im gegnerischen Tor einschlug. Endstand 5:0.

Grosses Lob an den Gegner, der trotz Unterzahl den Kopf nicht hängen ließ und immer wieder versuchte das Beste aus der Situation zu machen und kämpfte.
Aus FSG-Sicht sollte man noch etwas an sich arbeiten. Wenn der Gegner komplett gewesen wäre, hätte das Spiel auch anders ausgehen können.
Nächste Woche ist Spielfrei und Kirmes in Rassdorf wozu alle herzlichst eingeladen sind… und die Woche drauf das letzte Spiel gegen Kathus in Bosserode am 9.11.

FSG spielte mit Caroline Heinzerling (Tor), Ann Kathrin Schäfer, Lea Westermann, Liliana Glock, Hanna Noll, Lara Heinzerling, Tina Nehrdich, Sarah Hofmann, Jana Höpfner – Laura Haag, Janina Trautmann, Sabine Schäfer

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Gras, Himmel und im Freien
 

Frauen: Nach Sieg auf Platz 2

Verfasst am 20. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

Harter Kampf in Netra um 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen!

Beim heutigen Spiel in Netra war viel Pech dabei, denn eigentlich hätte man höher gewinnen müssen.
Aber zurück zum Anfang…
Unsere FSG legte gleich fulminant los und stürmte auf das gegnerische Tor und so stand es auch schon nach 10 Minuten 1:0 durch einen unhaltbaren Schuss von Lara Heinzerling. Netra war nun aufgewacht, erkämpfte sich auch Spielanteile, jedoch für einen gefährlichen Torschuss reichte es nicht, da fast jeder Angriff durch die starke FSG Abwehr um Lea Westermann, Liliana Glock und Ann-Kathrin Schäfer abgeblockt wurde.
Die heißeste Szene war, als nach einer Ecke der Ball von der gegenerischen Torfrau abgewehrt wurde und auf der Linie liegen blieb, jedoch schafften unsere Frauen es nicht ihm den nötigen Schubs ins Tor zu geben.

Nach der Halbzeitpause versuchte man dann endlich zu erhöhen, jedoch hielt die hervorragende Torfrau Schneider von Netra jeden Ball der aufs Tor kam. Von meiner Seite her grosses Lob für die gezeigt Leistung! Immer wieder parierte sie Bälle, die andere schon drinn gesehen haben, sogar einen Elfmeter, geschossen von Hanna Noll, konnte sie halten.
Es dauerte somit bis zur 82. Minute, ehe dann endlich Sarah Hofmann nach einem langen Abschlag von Caroline Heinzerling ihre Chance nutzte und eiskalt zum 2:0 einlochte.
Damit erspielte man sich nun den zweiten Platz in der Tabelle und steht hinter Höhnebach. Nächste Woche geht es dann zuhause in Bosserode gegen Pfaffenbachtal/Schemmergrund.

Aufstellung : Caroline Heinzerling, Ann Kathrin Schäfer, Lea Westermann, Liliana Glock, Patricia Bachmann, Lara Heinzerling, Sarah Hofmann, Hanna Noll, Jana Höpfner – Denise Sonnabend, Andrea Hempel, Andrea Westermann

 

Frauen: drei wichtige Punkte im Spitzenspiel

Verfasst am 13. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

Beim heutigen Heimspiel gegen den SV 1980 Konnefeld holte unsere FSG die nächsten 3 Punkte.

Es war keine leichte Aufgabe die unsere Frauen am heutigen Kirmessamstag hatten. Konnefeld stürmte in den ersten 25 Minuten auf das FSG Tor und unsere Abwehr um Kerstin Müller hatte alle Hände voll zu tun. Jedoch schafften wir es die Null zu halten und gegen Ende der ersten Halbzeit war es unsere FSG, die ein ums andere Mal ihre Chancen vergab. Die beste Chance hatte Jana Höpfner, als sie alleine vorm Torwart stand und ihr Schuss so hart war, dass sich die gegnerische Torfrau verletzte.
An dieser Stelle gute Besserung von der FSG für die Torfrau.

Nach einer kurzen Ansprache vom Trainergespann Michler/Güth in der Halbzeit waren unsere Frauen wie ausgewechselt und schon in der 50. Minute war es Lara Heinzerling die unhaltbar zum 1:0 einlochte. 10 Minuten später dann Ann-Kathrin Schäfer, die auf 2:0 erhöhte.
25 Minuten vor Schluss kassierte Jessica Schäfer eine rote Karte vom Schiedsrichter wegen meckern. Jedoch ließen unsere Frauen nicht locker, so war es Sarah Hofmann die in der 70. Minute dann den Endstand in Unterzahl von 3:0 erzielte. Sie lupfte den Ball ganz gekonnt (wie im Training geübt) über den Keeper.
Die letzten 20 Minuten bestanden dann daraus, das Ergebnis zu halten, was in Unterzahl nur durch den Kampfgeist der Frauen zu erreichen war. Grosses Lob von den Trainern für eine gute und geschlossene Manschaftsleistung.
Ein Lob und Dankeschön auch noch an die Ersatztorfrau Anika Müller, ohne die am heutigen Tag nicht die Null gestanden hätte.

Aufstellung: Anika Müller, Kerstin Müller, Lea Westermann, Liliana Glock, Patricia Bachmann, Ann Kathrin Schäfer, Hanna Noll, Denise Sonnabend, Lara Heinzerling, Sarah Hofmann, Jana Höpfner – Andrea Hempel, Sarah Bier, Jessica Schäfer

Bild könnte enthalten: 15 Personen, Personen, die lachen, im Freien
 

Frauen: drei Punkte aus Kirchheim mitgenommen

Verfasst am 8. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

Frauen – wichtiger Dreier

In einem spielerisch schwachen Punktspiel, erkämpfen sich die ersatzgeschwächten FSG-Damen auswärts in Kirchheim drei Punkte. Nach Toren von 2x Lara Heinzerling sowie Patricia Bachmann hieß es nach 90 Minuten 3:2 (1:1).

FSG spielte mit Caroline Heinzerling (Kapitän), Ann-Kathrin Schäfer, Jessica Schäfer, Liliana Glock, Kerstin Müller, Janina Trautmann, Patricia Bachmann, Sarah Hofmann, Lara Heinzerling – Denise Sonnabend, Andrea Hempel.

 

Frauen: Sieg gegen Philippsthal

Verfasst am 24. September 2019, von in Frauenfußball.

Frauen holen ersten Dreier auf dem Feld 19/20.

Gegen den VfL Philippsthal gewann das Michler/Güth Team nach einem lupenreinen Lara Heinzerling-Hattrick, sowie einen Treffer von Kapitän Jana Höpfner mit 4:2.
Spannend wurde es nochmal in den letzten 20 Minuten, als der Gast das 2:4 erzielte und nochmal alles auf eine Karte setzte.

Die FSG spielte dann das Ergebnis über die Zeit. Allerdings hatte man den VfL in den ersten 45 Minuten sehr gut im Griff und war dem fünften Tor näher als der Gast aus Philippsthal. Diese bewiesen aber tolle Moral und kamen wieder ins Spiel zurück.

Die FSG mit Luisa Bressler im Tor, Katharina Bachmann, Patricia Bachmann, Lea Westermann, Liliana Glock, Ann-Kathrin Schäfer, Sarah Hofmann, Hanna Noll, Lara Heinzerling, Jana Höpfner, Laura Haag – Lorena Banz, Denise Sonnabend, Sabine Schäfer.

 

Frauen: Niederlage im Wildecker Derby

Verfasst am 16. September 2019, von in Frauenfußball.

Beim gestrigen Spiel gegen Hönebach war das Glück leider nicht auf der Seite unserer Damen.

Man startete wie ein Wirbelwind und die Hönebächer brauchten erstmal 10 Minuten um sich auf unsere Frauen einzustellen. Leider sollte es nicht sein das man in Führung ging. So wechselte es und Hönebach ging in der 35 Minute mit 1:0 in Führung durch Rudolph. Es dauerte nur 6 Minuten und dann legte Lara Heinzerling nach und man ging mit 1:1 in die Halbzeit.

Den ersten Teil der zweiten Halbzeit war es Hönebach die immer wieder vors Tor kamen und unsere Frauen unter Druck setzten. So dauerte es bis zur 60 Minute und Hönebach erhöhte auf 2:1 durch einen Kopfball von Rudolph. In der 75 Minute bekamen sie noch einen Elfmeter und erhöhten auf 3:1. Unsere Frauen ließen den Kopf nicht hängen und versuchten den Hebel noch rumzureissen. Aber alle Chancen wurden vereitelt. Sehr erwähnenswert war Tina Nehrdich die auf der Außenbahn immer wieder Ballett machte und einige Vorstösse einleitete. Für das Spiel nächsten Samstag heisst es, das man eine bessere Chancenverwertung braucht um den ersten Sieg einzufahren. Wir drücken die Daumen.

FSG spielte mit: C. Heinzerling (Tor), K. Bachmann, P. Bachmann, Trautmann, Noll, J. Schäfer, Höpfner, Westermann, A. Schäfer, Hempel, L. Heinzerling – Nehrdich, Gottwald, Sonnabend. 

 

Frauen: Dreier ohne Spiel

Verfasst am 5. September 2019, von in Frauenfußball.

Die SG Breitenbach/H. sagt leider das erste Spiel der neuen Serie ab und wir bekommen drei Punkte am grünen Tisch. 

Wir hätten das Spiel allerdings lieber verlegt…

PS: Auch der SV Kathus bekommt am Samstag keine Mannschaft zusammen und sagt ebenfalls ab. Keine guten Aussichten für die neue Spielzeit der KOL Fulda/Nord. 

 

Frauenfußball: 20 Jahre SuFF

Verfasst am 25. August 2019, von in Frauenfußball.

20 Jahre-Jubiläum

1999 gründete sich die Frauenfußball-Abteilung in Raßdorf, seit dieser Zeit wirkte Michael Tann ununterbrochen als Trainer und Betreuer der Frauen und Mädchenteams. Nach nunmehr 20 Jahren war es mal wieder an der Zeit, ein „Jubiläums-Spiel“, ähnlich wie zum 10- bzw. 15 jährigen Jubiläum, durchzuführen.

So trommelte Tann zahlreiche Weggefährten aus diesen 20 Jahren zusammen und man spielte gegen die aktuelle Liga-Elf der FSG. 
Drei Spielerinnen aus der ersten Spielzeit 99/00 waren nochmal für ihren Verein auf den Platz, aber auch zahlreiche Gruppenliga-Spielerinnen zeigten nochmal ihr Können.

Am Ende gewann die FSG in einem ansehnlichen Spiel auf Augenhöhe mit 4:2 – Dank Caro Heinzerling im FSG-Tor, die heute mit zahlreichen Paraden glänzte! Die dritte Halbzeit ging aber klar an das „Altstar-Team“ 

Ein schöner Fußballtag fand somit seinen Abschluss.

An dieser Stelle ein „Riesendanke“ an alle Helfer und Beteiligten.

SuFF „Allstars“ spielten mit: Anika Müller im Tor, Sabrina Tann, Sabine Schäfer, Susann Engelhardt, Kimberly Langlotz, Debora Hermann, Janina Hoffmann, Kerstin Müller, Ines Draheim, Mandy Roos, Anja Waschke – Lisa Rabe, Selina Zwer (2 Tore), Yvonne Schuchardt, Lena von Trott, Ida Wilutzky, Jalysa Stechemesser.
Trainer: Michael Tann
Betreuer: Maik Murgalla, Jens Engelhardt

FSG spielte mit: Caroline Heinzerling im Tor, Katharina Bachmann, Lea Westermann, Ann-Kathrin Schäfer (1 Tor), Tina Nehrdich, Sarah Hofmann, Laura Haag, Jana Höpfner (1 Tor), Jana Katzmann, Jessica Schäfer, Patricia Bachmann, Alisa Schäfer, Joelle Ehling (2 Tore), Celine Weigand, Sophie-Marie Wagner. 
Trainer: Christian Güth, Björn Katzmann

Geleitet wurde das Spiel von Wolfgang Adam.

Als weitere Gäste waren u.a. die ehemaligen Spielerinnen Christina Ziehn, Nicole Pogode, Miriam Rabe, Luisa Bressler, Valentina Schmidt, Natalie Schmidt, Karolina Schmidt, Nicole Bachmann, Simone Pforr zugegen, nicht zu vergessen unser legendärer Grillmeister Marko Ludolph.

 

 

Mädchen- und Frauenfußball am Samstag

Verfasst am 23. August 2019, von in Frauenfußball.

Am 24.08.2019 findet ein großer Mädchen- und Frauenfußballtag in Bosserode statt!

 

12:30 Uhr D-Juniorinnen

SuFF Raßdorf – VfL Philippsthal (E-Junioren)

14:30 Uhr C-Juniorinnen

SuFF Raßdorf – JSG Flechtdorf

16:30 Uhr Frauen Jubiläumsspiel „20 Jahre“

„SuFF Allstars 1999-2019“ – FSG Raßdorf/Bosserode

 

Zum Spiel der „Allstars“ haben sich viele „Ehemalige“ angesagt, Spielerinnen wie auch Betreuer!

Darunter einige „Recken“ aus den erfolgreichen Gruppenliga-Jahren, sowie auch einige Frauen der „ersten Stunde“. Für Spaß und gute Laune wird also gesorgt sein.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

 

Frauen: Test in Ruhla

Verfasst am 1. Juli 2019, von in Frauenfußball.

+++ FSG Damen und U16 +++

Wir wurden heute zum Sportfest des EFC 08 Ruhla zu einem Freundschaftsspiel eingeladen.

Das Wetter war mit fast 40° natürlich nicht das beste Fusball Wetter, aber 11 tapfere Frauen – gemischt mit Damen und B-Juniorinnen – stellten sich der Herausforderung.
Gespielt wurde auf 9er Feld und 4*15 min.
In den ersten 15 Minuten waren unsere Frauen etwas ungeordnet und so fing man gleich 3 Tore. Nach der Trinkpause stellte man etwas um und schon hatte es Ruhla schwerer. Der EFC spielte schönen Fussball mit vielen Doppelpässen und guten Spielzügen in unsere freien Räume. Doch Keeper Heinzerling hielt nun ihre Abwehr zusammen und dirigierte das Spiel vom Tor aus. In der 40 Minute dann ein Absprache-Problem in der Abwehr und Ruhla nutzte dies zum 4:0 Endstand. In den letzten 15 Minuten hatten unsere Frauen dann auch noch ihre Chancen, konnten sie aber nicht verwandeln.
Wir bedanken uns beim EFC 08 Ruhla für die Einladung und wuenschen Ihnen viel Erfolg für die kommende Saison.

Es war ein anstrengendes Spiel aber unsere gemischte Mannschaft hatte sich dann doch gut verkauft.

Ab dem 19.7 beginnt die Vorbereitung der Frauen. Mit bisher 5 Neuzugängen (über diese demnächst mehr) sollte man diese Saison gut aufgestellt sein.

Aufstellung: Caroline Heinzerling, Katharina Bachmann, Patricia Bachmann, Andrea Hempel, Sarah Hofmann, Nele Wagner, Celine Weigand, Sophie-Marie Wagner, Jana Katzmann, Janina Trautmann und Neuzugang Chantal Meister.