Frauen/Mädchenfußball: neue Serie mit 5 Teams

Auf in die Zukunft…

Für die kommende Spielzeit plant die FSG Rassdorf/Bosserode, wieder mit zwei Teams in das heimische Frauenfußball-Geschehen einzugreifen.

Auf der gut besuchten Spielerinnenverammlung mit knapp 30 Spielerinnen wurde die neue Marschrichtung beschlossen. Aus der eigenen Jugend stoßen 10 gut ausgebildete Mädchen zu den Frauen, so dass man mit frischem Schwung den guten Weg der vergangenen (leider abgebrochenen) Spielzeit fortführen wird.

Als Trainerteam betreuen Georg Michler und Björn Katzmann beide Mannschaften, sie werden unterstützt von Egon Bachmann.

Auch der Unterbau steht.
Dort wird man alle Altersklassen besetzen, d.h. je eine U16, U14 und U12 stellen. Für die U16/U14 ist Michael Tann verantwortlich, für die U12 Wolfgang Adam. Dazu kommt als weiterer Betreuer Heiko Maus.

Das Training im Jugendbereich war bereits wieder am laufen – jetzt beginnt die Sommerpause -, bei den Frauen startet man am 8.7 um 19 Uhr in Richelsdorf und dann immer montags 19 Uhr und mittwochs 18.30 in Bosserode.

Bei Fragen stehen Euch alle o.g. Trainer/Betreuer gerne zur Verfügung!

 

Frauen: Knappes Ding bei den Hallenkreismeisterschaften

Verfasst am 19. Januar 2020, von in Frauenfußball.

+++ Frauen +++

Am heutigen Samstag spielten unsere Frauen bei den Hallenkreismeisterschaften sehr schönen und guten Fussball. Endlich haben unsere Frauen ihren alten Mannschaftsgeist und durch gute defensivarbeit und Lara Heinzerling in der Spitze zu gewohnter Qualität zurückgefunden.
Gleich gg Neuenstein holte man einen 2:1 Sieg. Beide Tore durch Lara Heinzerling.
Gegen Phillipsthal ein 2:0 durch Lara Heinzerling und Patricia Bachmann.
Der ESV Hönebach wurde mit 3:0 geschlagen zweimal Heinzerling und einmal Sarah Hofmann.
Das letzte Spiel gegen Lispenhausen wurde dann leider mit 0:2 verloren. Somit erzielten unsere Damen trotz herausragender Leistung an diesem Tag nur den 3 Platz da Neuenstein gg Lispenhausen siegte und das bessere Torverhältnis hatte.
Wir gratulieren Lispenhausen zum verdienten diesjährigen Sieg der HKM.
Besonders zu erwähnen ist hier noch das Lara Heinzerling Torschützenkönig des Turniers wurde.
Am 22.2.2020 geht es noch einmal für unsere Frauen in die Halle in Obersuhl zum hauseigenen Turnier bevor dann die Rückrunde im März losgeht.

Kader: Anika Müller (2 Spiele), Caroline Heinzerling (2 Spiele), Lara Heinzerling, Katharina Bachmann, Patricia Bachmann, Sarah Hofmann, Janina Trautmann, Hanna Noll, Tina Nehrdich, Jana Höpfner.

 

Frauen: Dritter in Ruhla

Verfasst am 5. Januar 2020, von in Frauenfußball.

Auch unsere Frauen machten sich heute auf den Weg zu den Sportfreunden des EFC Ruhla um am ersten Hallenturnier des Jahres teilzunehmen. Mit geschlossener Mannschaftsleistung und viel Kampfgeist konnte man den 3 Platz erkämpfen.

Doch fangen wir von vorne an…

Gruplenphase (Gruppe B)

SV Walldorf : FSG 4:0
Das erste Spiel war sehr durchwachsen, man merkte das unsere Damen noch nicht ins Spiel fanden. Walldorf war sehr stark und wir konnten zufrieden sein nicht noch mehr Tore gefangen zu haben. Dies war Torfrau Heinzerling zu verdanken die ein ums andere Mal unter vollem Körpereinsatz den Ball halten konnte.

SV Etterwinden : FSG 0:6
Das zweite Spiel lag unter einem besseren Stern. Nach kurzer Zeit war es Jana Höpfner die das erste Tor des Jahres für unsere Damen erzielte. Kurz darauf war es zweimal Lara Heinzerling die zum 3:0 erhöhte. Auch Ann Kathrin Schäfer erzielte 2 Tore aus der Devensive. Und kurz vor Schluss nochmal Lara Heinzerling sodass man das zweite Spiel sicher gewann.

FSG : Mittelhausen SV 1:1
Im dritten Gruppenspiel gegen Mittelhausen ging es heiss her. Keine Mannschaft wollte der anderen was schenken. Lara Heinzerling brachte uns mit 1:0 in Führung doch Mittelhausen glich nach kurzer Zeit wieder aus und so endete das Spiel hart umkämpft mit 1:1. Dies war Torfrau Heinzerling und der ganzen Truppe zu verdanken die viel durch ihren Kampfgeist wett machten.

Halbfinale

Ruhla : FSG 3:1
Die junge Truppe aus Ruhla brachte unsere Frauen schwer ins schwitzen. Lange stand es 1:1 durch L. Heinzerling. Doch kurz vor Schluss ging uns die Luft aus und die Zuordnung stimmte nicht. Ruhla konnte noch zwei Tore erzielen und stand gegen Walldorf im Finale.

Spiel um Platz3

FSG : Silvester Bad Salzungen 3:0
Silvester unterschätzte unsere Damen und bekam die Quittung dafür. Zweimal Heinzerling und einmal Schäfer konnten für uns Punkten und holten uns den 3 Platz. Dieser Sieg konnte nur durch puren kampfeswillen der geschlossenen Mannschaft erzielt werden weil Silvester uns doch alles abverlangte.

Sieger des Turniers war Walldorf die gegen Ruhla mit 5:1 gewannen.
Dieses Turnier war ein gelungener Auftakt für unsere Frauen in die Halllensaison. Die Stimmung war grandios und alle haben sich für einander ins Zeug gelegt. Hoffe das die folgenden Turniere genauso verlaufen.

Spielerinnen: Caroline Heinzerling, Katharina Bachmann, Jana Höpfner, Andrea Hempel, Ann Kathrin Schäfer, Janina Trautmann, Patricia Bachmann, Sabrina Moog, Lara Heinzerling
Betreuer : Georg Michler

 

Damen in der Winterpause

Verfasst am 25. November 2019, von in Frauenfußball.

Unsere Damen verabschieden sich nach einer erfolgreichen Hinrunde in die Winterpause.

Hallentraining findet dienstags 20uhr in Obersuhl statt.

Nachdem wir das erste Spiel der Saison gegen Hönebach verloren hatten und die restlichen Spiele alle gewannen, kann man auf eine gute Hinrunde zurückblicken. Als Herbstmeister, allerdings mit zwei Spielen voraus, beenden unsere Frauen das Fußballjahr 2019.
Laut Plan geht es am 21.3.2020 auswärts gegen Philippsthal wieder los.

An den Hallenkreismeisterschaften (Sa, 18. Januar) werden wir mit einer Mannschaft daran teilnehmen. Deswegen wird immer dienstags Abend ab 20 Uhr in der Grosssporthalle Obersuhl trainiert.

Geplant sind bis jetzt in der Hallenzeit ein Turnier bei den Sportfreunden in Ruhla am 04.01.20 und ein Turnier in Reichensachsen mir rundum Bande am 12.01.20.

Wir wünschen allen Fans, Freunden und Unterstützern ein frohes Fest und einen guten Rutsch sodass wir uns dann entweder in der Halle oder zur Rückrunde gesund und munter wiedersehen.

Sportliche Grüße
Der Frauenvorstand

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

 

Frauen: Weiter auf Erfolgskurs

Verfasst am 27. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

FSG Frauen holen sich den nächsten 3er!

Beim heutigen Spiel gegen den Gegner aus Schemmergrund/Pfaffenbachtal spielten unsere Frauen 90 Minuten in Überzahl. Der Gegner reiste nur mit 8 Frauen an und unglücklicherweise verletzte sich noch eine Spielerinnen beim warm machen. An dieser Stelle gute Besserung.

Unsere Frauen fingen verhalten an und so dauerte es bis zur 13 Minute bis Lara Heinzerling endlich zum 1:0 einlochte. Immer wieder rannte man gegen die starke Abwehr des Gegners und wenn man diese mal durchbrach, war immer noch die Torfrau von Schemmern zu überwinden die ein ums andere Mal den Ball hielt. Die einzige nennenswerte Aktion der Gäste war ein Pfostenschuss kurz vor der Halbzeitpause, der jedoch zu einem schnellen Konter umgewandelt wurde und Ann-Kathrin Schäfer erhöhte zum 2:0 in der 43. Minute.

In der Halbzeit stellte man die Aufstellung etwas um und versuchte das Mittelfeld zu stärken. Ann-Kathrin Schäfer wurde ins Mittelfeld gezogen und Lea Westermann sowie Sabine Schäfer sicherten hinten ab. Lara Heinzerling erzielte durch ein schönes Zusammenspiel mit Sarah Hofmann in der 57. Minute das 3:0 und in der 74. Minute lochte sie nach einem grandiosen Alleingang zum 4:0 ein. Immer wieder vergaben unsere Frauen ihre Chancen. Es dauerte dann noch bis zur 86. Minute bis Schäfer aus 17 Metern einfach abzog und der Ball wie eine Kanonenkugel im gegnerischen Tor einschlug. Endstand 5:0.

Grosses Lob an den Gegner, der trotz Unterzahl den Kopf nicht hängen ließ und immer wieder versuchte das Beste aus der Situation zu machen und kämpfte.
Aus FSG-Sicht sollte man noch etwas an sich arbeiten. Wenn der Gegner komplett gewesen wäre, hätte das Spiel auch anders ausgehen können.
Nächste Woche ist Spielfrei und Kirmes in Rassdorf wozu alle herzlichst eingeladen sind… und die Woche drauf das letzte Spiel gegen Kathus in Bosserode am 9.11.

FSG spielte mit Caroline Heinzerling (Tor), Ann Kathrin Schäfer, Lea Westermann, Liliana Glock, Hanna Noll, Lara Heinzerling, Tina Nehrdich, Sarah Hofmann, Jana Höpfner – Laura Haag, Janina Trautmann, Sabine Schäfer

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Gras, Himmel und im Freien
 

Frauen: Nach Sieg auf Platz 2

Verfasst am 20. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

Harter Kampf in Netra um 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen!

Beim heutigen Spiel in Netra war viel Pech dabei, denn eigentlich hätte man höher gewinnen müssen.
Aber zurück zum Anfang…
Unsere FSG legte gleich fulminant los und stürmte auf das gegnerische Tor und so stand es auch schon nach 10 Minuten 1:0 durch einen unhaltbaren Schuss von Lara Heinzerling. Netra war nun aufgewacht, erkämpfte sich auch Spielanteile, jedoch für einen gefährlichen Torschuss reichte es nicht, da fast jeder Angriff durch die starke FSG Abwehr um Lea Westermann, Liliana Glock und Ann-Kathrin Schäfer abgeblockt wurde.
Die heißeste Szene war, als nach einer Ecke der Ball von der gegenerischen Torfrau abgewehrt wurde und auf der Linie liegen blieb, jedoch schafften unsere Frauen es nicht ihm den nötigen Schubs ins Tor zu geben.

Nach der Halbzeitpause versuchte man dann endlich zu erhöhen, jedoch hielt die hervorragende Torfrau Schneider von Netra jeden Ball der aufs Tor kam. Von meiner Seite her grosses Lob für die gezeigt Leistung! Immer wieder parierte sie Bälle, die andere schon drinn gesehen haben, sogar einen Elfmeter, geschossen von Hanna Noll, konnte sie halten.
Es dauerte somit bis zur 82. Minute, ehe dann endlich Sarah Hofmann nach einem langen Abschlag von Caroline Heinzerling ihre Chance nutzte und eiskalt zum 2:0 einlochte.
Damit erspielte man sich nun den zweiten Platz in der Tabelle und steht hinter Höhnebach. Nächste Woche geht es dann zuhause in Bosserode gegen Pfaffenbachtal/Schemmergrund.

Aufstellung : Caroline Heinzerling, Ann Kathrin Schäfer, Lea Westermann, Liliana Glock, Patricia Bachmann, Lara Heinzerling, Sarah Hofmann, Hanna Noll, Jana Höpfner – Denise Sonnabend, Andrea Hempel, Andrea Westermann

 

Frauen: drei wichtige Punkte im Spitzenspiel

Verfasst am 13. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

Beim heutigen Heimspiel gegen den SV 1980 Konnefeld holte unsere FSG die nächsten 3 Punkte.

Es war keine leichte Aufgabe die unsere Frauen am heutigen Kirmessamstag hatten. Konnefeld stürmte in den ersten 25 Minuten auf das FSG Tor und unsere Abwehr um Kerstin Müller hatte alle Hände voll zu tun. Jedoch schafften wir es die Null zu halten und gegen Ende der ersten Halbzeit war es unsere FSG, die ein ums andere Mal ihre Chancen vergab. Die beste Chance hatte Jana Höpfner, als sie alleine vorm Torwart stand und ihr Schuss so hart war, dass sich die gegnerische Torfrau verletzte.
An dieser Stelle gute Besserung von der FSG für die Torfrau.

Nach einer kurzen Ansprache vom Trainergespann Michler/Güth in der Halbzeit waren unsere Frauen wie ausgewechselt und schon in der 50. Minute war es Lara Heinzerling die unhaltbar zum 1:0 einlochte. 10 Minuten später dann Ann-Kathrin Schäfer, die auf 2:0 erhöhte.
25 Minuten vor Schluss kassierte Jessica Schäfer eine rote Karte vom Schiedsrichter wegen meckern. Jedoch ließen unsere Frauen nicht locker, so war es Sarah Hofmann die in der 70. Minute dann den Endstand in Unterzahl von 3:0 erzielte. Sie lupfte den Ball ganz gekonnt (wie im Training geübt) über den Keeper.
Die letzten 20 Minuten bestanden dann daraus, das Ergebnis zu halten, was in Unterzahl nur durch den Kampfgeist der Frauen zu erreichen war. Grosses Lob von den Trainern für eine gute und geschlossene Manschaftsleistung.
Ein Lob und Dankeschön auch noch an die Ersatztorfrau Anika Müller, ohne die am heutigen Tag nicht die Null gestanden hätte.

Aufstellung: Anika Müller, Kerstin Müller, Lea Westermann, Liliana Glock, Patricia Bachmann, Ann Kathrin Schäfer, Hanna Noll, Denise Sonnabend, Lara Heinzerling, Sarah Hofmann, Jana Höpfner – Andrea Hempel, Sarah Bier, Jessica Schäfer

Bild könnte enthalten: 15 Personen, Personen, die lachen, im Freien
 

Frauen: drei Punkte aus Kirchheim mitgenommen

Verfasst am 8. Oktober 2019, von in Frauenfußball.

Frauen – wichtiger Dreier

In einem spielerisch schwachen Punktspiel, erkämpfen sich die ersatzgeschwächten FSG-Damen auswärts in Kirchheim drei Punkte. Nach Toren von 2x Lara Heinzerling sowie Patricia Bachmann hieß es nach 90 Minuten 3:2 (1:1).

FSG spielte mit Caroline Heinzerling (Kapitän), Ann-Kathrin Schäfer, Jessica Schäfer, Liliana Glock, Kerstin Müller, Janina Trautmann, Patricia Bachmann, Sarah Hofmann, Lara Heinzerling – Denise Sonnabend, Andrea Hempel.

 

Frauen: Sieg gegen Philippsthal

Verfasst am 24. September 2019, von in Frauenfußball.

Frauen holen ersten Dreier auf dem Feld 19/20.

Gegen den VfL Philippsthal gewann das Michler/Güth Team nach einem lupenreinen Lara Heinzerling-Hattrick, sowie einen Treffer von Kapitän Jana Höpfner mit 4:2.
Spannend wurde es nochmal in den letzten 20 Minuten, als der Gast das 2:4 erzielte und nochmal alles auf eine Karte setzte.

Die FSG spielte dann das Ergebnis über die Zeit. Allerdings hatte man den VfL in den ersten 45 Minuten sehr gut im Griff und war dem fünften Tor näher als der Gast aus Philippsthal. Diese bewiesen aber tolle Moral und kamen wieder ins Spiel zurück.

Die FSG mit Luisa Bressler im Tor, Katharina Bachmann, Patricia Bachmann, Lea Westermann, Liliana Glock, Ann-Kathrin Schäfer, Sarah Hofmann, Hanna Noll, Lara Heinzerling, Jana Höpfner, Laura Haag – Lorena Banz, Denise Sonnabend, Sabine Schäfer.

 

Frauen: Niederlage im Wildecker Derby

Verfasst am 16. September 2019, von in Frauenfußball.

Beim gestrigen Spiel gegen Hönebach war das Glück leider nicht auf der Seite unserer Damen.

Man startete wie ein Wirbelwind und die Hönebächer brauchten erstmal 10 Minuten um sich auf unsere Frauen einzustellen. Leider sollte es nicht sein das man in Führung ging. So wechselte es und Hönebach ging in der 35 Minute mit 1:0 in Führung durch Rudolph. Es dauerte nur 6 Minuten und dann legte Lara Heinzerling nach und man ging mit 1:1 in die Halbzeit.

Den ersten Teil der zweiten Halbzeit war es Hönebach die immer wieder vors Tor kamen und unsere Frauen unter Druck setzten. So dauerte es bis zur 60 Minute und Hönebach erhöhte auf 2:1 durch einen Kopfball von Rudolph. In der 75 Minute bekamen sie noch einen Elfmeter und erhöhten auf 3:1. Unsere Frauen ließen den Kopf nicht hängen und versuchten den Hebel noch rumzureissen. Aber alle Chancen wurden vereitelt. Sehr erwähnenswert war Tina Nehrdich die auf der Außenbahn immer wieder Ballett machte und einige Vorstösse einleitete. Für das Spiel nächsten Samstag heisst es, das man eine bessere Chancenverwertung braucht um den ersten Sieg einzufahren. Wir drücken die Daumen.

FSG spielte mit: C. Heinzerling (Tor), K. Bachmann, P. Bachmann, Trautmann, Noll, J. Schäfer, Höpfner, Westermann, A. Schäfer, Hempel, L. Heinzerling – Nehrdich, Gottwald, Sonnabend.