3:7 – Herren brechen nach der Pause ein

Verfasst am 13. Mai 2018, von in Herrenfußball.

Wegen der Kirmes in Richelsdorf wurde das Spiel gegen die Reserve des TSV Kalkobes auf den Samstag vorverlegt. Kalkobes reiste mit 10 Mann, konnte sich aber in der zweiten Hälfte durch einen Spieler ergänzen, Raßdorf hatte zunächst nur einen Ersatzspieler, später kam noch Jörg Feiler als zweiter hinzu. 

In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel, dem man die numerische Überlegenheit nicht anmerkte. Raßdorf zunächst besser und geht folglich durch einen sehenswerten Lupfer durch Torjäger Frank Zenker in Führung. Durch Strafstoß kann Kalkobes ausgleichen, doch im Gegenzug die erneute Führung durch Zenker. Auch diese hält wieder nicht lange an und erneut können die Gäste ausgleichen. Hähnchens Treffer zum 3:2 bedeutet dann die Halbzeit-Führung. 

In Durchgang 2 Kalkobes jetzt mit 11 Spielern und nun steht Uwe Schäfer im Mittelpunkt. Einige Paraden kann er zeigen, doch bei so manchem Schuss der Gäste ist er machtlos. So können die Gäste im weiteren Verlauf der Partie 5 Treffer erzielen und am Ende verdient mit 7:3 gewinnen. 

Die Mannschaft: Uwe Schäfer – Joachim Schad – Jan Möller, Mirco Bauer – Heiko Hähnel, Marcus Hähnchen, Lutz Schäfer, Peter Kittel, Marcel Pfaff – Frank Zenker, Alexander Hollenbach  – Eingewechselt: Toralf Strohbach, Jörg Feiler

 

Herren: Punkt nach hartem Kampf

Verfasst am 10. Mai 2018, von in Herrenfußball.

Ja, sie leben noch – in einem überaus spannenden Heimspiel zeigte die derzeit arg gebeutelte Raßdorfer Mannschaft Herz, Kampf und Leidenschaft und holte einen Punkt gegen die FSG Heringen II. 
Mann des Tages war heute Oldie Joachim Schad, der einen hervorragenden Libero spielte.

In einem flotten Spiel kommt man gegen die Reserve der FSG Heringen durch Tore von Frank Zenker und einem schönen Kopfballtor von Kapitän Marcus Hähnchen zu einer verdienten 2:0 Führung. Raßdorfs Defensive steht oftmals zu weit vom Gegner und macht es den Heringern immer wieder leicht. Ein nicht geahndetes Foul an Abwehrrecke Pogode führt zum überraschenden 1:2 Anschlusstreffer. So geht es in die Pause.

In der zweiten Hälfte wird die FSG stärker und SuFF wackelt bedenklich – innerhalb zwei Minuten drehen die Gäste tatsächlich das Spiel (58. und 60. Spielminute) und es steht 2:3 aus Raßdorfer Sicht. Aber heute kommt SuFF zurück, angetrieben durch Hähnchen und Zenker, sowie dem kämpferisch überragenden Schäfer drückt man aus den Ausgleich. Dieser wird vom Gast per Direktabnahme sehenswert ins eigene Tor gleich selbst besorgt (66.). Ein Elfmeter für SuFF wird von Hähnchen leichtfertig vergeben, kurz darauf ist es Zenker, der nach tollen Solo das 4:3 für SuFF erzeilt. Nun wird es ruppiger, die Raßdorfer kämpfen mit Haut und Haar hart an der Grenze. Und ein übermotiviertes Foul in der Schlußphase nutzt der Gast per Freistoss zum Ausgleich (87.).

Die wenigen Zuschauer sahen ein rassiges, spannendes und sehr unterhaltsames C-Klasse Spiel mit einer am Ende gerechten Punkteteilung. 

SuFF spielte mit Uwe Schäfer (Tor), Joachim Schad, Silvio Pogode, Jan Möller, Julian Kurth, Mirco Bauer, Marcel Pfaff, Lutz Schäfer, Marcus Hähnchen (Kapitän), Florian Schumann, Frank Zenker – David Kowalski, Alexander Hollenbach. 
Ohne Einsatz: Heiko Hähnel, Toralf Strohbach.

 

2:7 – Herren geht nach der Halbzeit die Puste aus

Verfasst am 6. Mai 2018, von in Herrenfußball.

Zum Tabellennachbarn, der Reserve des TSV Baumbach, fuhren die Herren der Raßdorfer Sport- und Freizeitfreunde stärker besetzt als noch am Freitag nach Hattenbach. Und man begann auch gut und hatte in der ersten Hälfte durchaus leichte Vorteile. So konnte nach einem schönen Spielzug Rauschning seine Mannschaft nach 25 Minuten in Führung bringen. Doch nur drei Minuten später gleichen die Gastgeber aus, ein Freitstoß kann direkt verwandelt werden. Raßdorf bleibt weiter dran und kann durch Torjäger Zenker in der 38. Minute in Führung gehen. Mit dieser geht es in die Pause.

Raßdorf muss zwei Mal verletzungsbedingt wechseln und so können die Gastgeber innerhalb der ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte aus einem 1:2 ein 4:2 machen. Damit war die Raßdorfer Gegenwehr gebrochen und die Gastgeber können das Spiel souverän zu Ende spielen und weitere 3 Treffer erzielen. Zwischenzeitlich holt sich Zenker noch die Ampelkarte ab, weil er sich dem Schiedsrichter gegenüber nicht angemessen verhält. So endet diese Partie mit 7:2.

Die Mannschaft: Thomas Jäger – Marcus Hähnchen (C), Ricardo König, Achim Schad – Julian Kurth, David Kowalski – Lutz Schäfer, Florian Schumann, Pascal Rauschning – Alexander Hollenbach, Frank Zenker – Eingewechselt: Toralf Strohbach, Heiko Hähnel

 

Herren verlieren in Hattenbach

Verfasst am 4. Mai 2018, von in Herrenfußball.

Gegen die Reserve aus Hattenbach verliert Raßdorf mit 0:11.

Die Mannschaft: Jäger, Kurth, Möller, Mi. Bauer, Feiler, Strohbach, Rauschning, L. Schäfer, Hähnel, Zenker, Hollenbach. Eingewechselt: Hähnchen.

 

Nachtrag: Herren verlieren zuhause gegen SG Haselgrund/Breitenbach II

Verfasst am 3. Mai 2018, von in Herrenfußball.

Obwohl die Platzherren von Beginn an die bessere Mannschaft waren und ihren Gegner voll im Griff hatten, verlor man am Ende mit 1:3.

Das Führungstor erzielte der gut aufgelegte Zenker, der allerdings in der Folge noch die ein oder andere gute Chance liegen lässt. Das Spiel wird in der Folge zerfahrener und einzelne Raßdorfer fangen plötzlich an zu meckern. Der Spielfluss wird gestört und so verliert man völlig den Faden und am Ende auch das Spiel.

Die Mannschaft: Jäger, Schumann, König, Hähnchen, L. Schäfer, Möller, Mi. Bauer, Rauschning, Zenker, Kurth, Kowalski. Eingewechselt: Pfaff, Hähnel, Hollenbach.

 

Herren: Keine Chance gegen Mühlbach

Verfasst am 28. April 2018, von in Herrenfußball.

Gegen die Reserve der SG Mühlbach/Raboldshausen  haben die Sport- und Freizeitfreunde keine Chance. Der überlegene Gast kann nur phasenweise in Schach gehalten werden. So ließ man in der ersten Hälfte „nur“ drei Gegentore zu. Nach der Halbzeit kann die SG weitere fünf Treffer zum 1:8 Endstand erzielen. Den Ehrentreffer erzielt Thomas Jäger nach schönem Spielzug über Marcel Pfaff und David Kowalski.

Die Mannschaft: Michler, Jo. Schad, Möller, König, Pfaff, Hähnchen (Kapitän), Schumann, Rauschning, Jäger, Hollenbach, Kowalski. Eingewechselt: Strohbach, Hähnel.

 

7:1 – Zenker und Kowalski führen Herren mit Dreierpacks zum Sieg

Verfasst am 22. April 2018, von in Herrenfußball.

Raßdorfs Herren retten mit einem 7:1-Sieg das Wochenende und nehmen Revanche für die Hinspiel-Niederlage. Mit einer sehr dünn besetzten Mannschaften reisten die Raßdorfer Herren heute zur Reserve des TSV Blankenheim und waren hier auf Wiedergutmachung nach der deftigen Niederlage im Hinspiel bedacht.  Zunächst sah es hiernach jedoch gar nicht aus, denn der Gastgeber konnte in der 20. Minute in Führung gehen. Doch da sie sich wenig später durch eine rote Karte selbst dezimierten, wandte sich das Blatt zu Gunsten der Raßdorfer. Zenker besorgte postwendend den Ausgleich und Rauschning, Kowalski und wiederum Zenker sorgten noch vor der Pause mit drei weiteren Treffern für eine beruhigende 4:1-Pausenführung.

Mit dieser Führung im Rücken sowie der personellen Überlegenheit konnte die Führung in der zweiten Hälfte weiter ausgebaut werden. Zunächst erzielte Zenker seinen dritten Treffer kurz nach der Pause, in den letzten zehn Minuten konnte Kowalski mit zwei weiteren Toren das Ergebnis auf 7:1 in die Höhe schrauben. Mit diesem Sieg konnte man an den Gastgebern vorbeiziehen und den letzten Tabellenplatz verlassen. Besonders erwähnenswert ist die Leistung unseres Torwarts Thomas Jäger, der im Laufe des Spiels auch einen Strafstoß entschärfen konnte. 

Die Mannschaft: Thomas Jäger – Joachim Schad, Sascha Reiter, Marcus Hähnchen (C), Heiko Hähnel, Marcel Pfaff, Pascal Rauschning, Julian Kurth, David Kowalski, Frank Zenker, Alexander Hollenbach – Eingewechselt: Toralf Strohbach

 

Herren: Niederlage gegen Tabellennachbarn

Verfasst am 17. April 2018, von in Herrenfußball.

Auch gegen den direkten Tabellennachbarn von der SG Machtlos/Iba II war für die Sport- und Freizeitfreunde nicht viel zu holen. So verlor man am Ende deutlich mit 1:4. Den zwischenzeitlichen Anschluss zum 1:2 erzielte Kapitän Hähnchen.

Bereits nach wenigen Minuten führte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Freizeitfreunde zu einem unglücklichen Eigentor. Nur wenig später können die Gäste sogar auf 2:0 erhöhen, bis es Raßdorf über eine schöne Kombination zwischen Pfaff, Kowalski und Hähnchen gelingt, den Anschlusstreffer zu erzielen. In dieser Phase hat Oldie Wolfgang Adam sogar den Ausgleich auf dem Fuß, doch er zögert zu lange.

Nach dem Seitenwechsel bringt dann ein Torwartfehler die vorzeitige Entscheidung. Der Ball konnte nicht richtig herausgeschlagen werden und so war es für den gegnerischen Stürmer ein leichtes, diesen in den Maschen der Raßdorfer unterzubringen. Das Tor zum 4:1 Endstand war lediglich Ergebniskosmetik.

Die Mannschaft: Michler, Jo. Schad, Hähnel, Reiter, Pfaff, W. Adam, L. Schäfer, Hähnchen, Mi. Bauer, Hollenbach, Kowalski. Eingewechselt: Strohbach, Kittel.

 

Herren: Niederlage gegen Tabellenzweiten

Verfasst am 14. April 2018, von in Herrenfußball.

Gegen die SG Cornberg/Rockensüß II war am Freitagabend nicht viel zu holen. Zwar begann man ganz ordentlich und konnte zunächst dem Druck der Gäste standhalten, doch am Ende verlor man deutlich mit 1:6. Das Raßdorfer Tor erzielte Milad Haidari.

Insbesondere die „Hilfskräfte“ machten ihre Sache gut. Die Sport- und Freizeitfreunde mussten wieder auf etliche Standby-Spieler zurückgreifen, so dass wieder eine komplett andere Mannschaft auf dem Platz stand, als in der Vorwoche. Nachdem der Gegner mit zwei Toren geführt hatte, kamen die Platzherren durch Haidari noch einmal auf 1:2 heran. Kurz vor der Pause fiel dann unglücklicherweise aber ein weiteres Tor für die Gäste.

In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte und so konnte man dem Gegner auch kämpferisch nicht mehr viel entgegensetzen. Die Folge waren drei weitere Treffer in die Raßdorfer Maschen. Am Ende verliert man deutlich, konnte sich aber im Vergleich zur Vorwoche aufgrund einer besseren Einstellung leicht steigern.

Am Sonntag steht nun das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Machtlos/Iba ran. Bei diesem 6-Punkte-Spiel sollte es deutlich enger zu gehen. Man darf gespannt sein.

Die Mannschaft: Michler, Reiter, Fey, Möller, Kurth, Pfaff, Hähnchen, Hähnel, Mi. Bauer, Hollenbach, Haidari. Eingewechselt: W. Adam.

 

Herren: Nachtrag und Ankündigung

Verfasst am 12. April 2018, von in Herrenfußball.

Am vergangenen Freitag traten die Herren mit einer Rumpftruppe in Nentershausen an. Nur die ersten Minuten konnte man der SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz II Paroli bieten, danach fielen die Tore wie am Fließband. Einzig Kapitän Hähnchen sorgte in der zweiten Halbzeit mit einem Lattentreffer aus 30 Metern kurzzeitig für Gefahr. Endstand 0:10 aus Raßdorfer Sicht.

Die Mannschaft: U. Schäfer, Hähnchen, Jo. Schad, Möller, L. Schäfer, Rauschning, Jäger, Feiler, Kurth, Kowalski, Hollenbach. Eingewechselt: W. Adam.

Am Wochenende haben die Herren zwei Heimspiele in Richelsdorf vor der Brust:

Freitag um 18:30 Uhr gegen SG Cornberg/Rockensüß II

Sonntag um 15:00 Uhr gegen SG Machtlos/Iba II

 
  • Facebook
  • Twitter