3:7 – Herren brechen nach der Pause ein

Verfasst am 13. Mai 2018, von in Herrenfußball.

Wegen der Kirmes in Richelsdorf wurde das Spiel gegen die Reserve des TSV Kalkobes auf den Samstag vorverlegt. Kalkobes reiste mit 10 Mann, konnte sich aber in der zweiten Hälfte durch einen Spieler ergänzen, Raßdorf hatte zunächst nur einen Ersatzspieler, später kam noch Jörg Feiler als zweiter hinzu. 

In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel, dem man die numerische Überlegenheit nicht anmerkte. Raßdorf zunächst besser und geht folglich durch einen sehenswerten Lupfer durch Torjäger Frank Zenker in Führung. Durch Strafstoß kann Kalkobes ausgleichen, doch im Gegenzug die erneute Führung durch Zenker. Auch diese hält wieder nicht lange an und erneut können die Gäste ausgleichen. Hähnchens Treffer zum 3:2 bedeutet dann die Halbzeit-Führung. 

In Durchgang 2 Kalkobes jetzt mit 11 Spielern und nun steht Uwe Schäfer im Mittelpunkt. Einige Paraden kann er zeigen, doch bei so manchem Schuss der Gäste ist er machtlos. So können die Gäste im weiteren Verlauf der Partie 5 Treffer erzielen und am Ende verdient mit 7:3 gewinnen. 

Die Mannschaft: Uwe Schäfer – Joachim Schad – Jan Möller, Mirco Bauer – Heiko Hähnel, Marcus Hähnchen, Lutz Schäfer, Peter Kittel, Marcel Pfaff – Frank Zenker, Alexander Hollenbach  – Eingewechselt: Toralf Strohbach, Jörg Feiler

Drucken

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • Facebook
  • Twitter