Saisonfinale SteelDart

Verfasst am 18. April 2018, von in Dart.

Ein wahrlich schöner Saisonabschluss der Steel-Darter war es am Samstag mit allen 3 Mannschaften und über 20 Spielern.

2018.04.14. Saisonfinale Steel

Dass es 2 Punkte mehr hätten sein dürfen, tat der Stimmung keinen Abbruch, da alle Platzierungen vor dem Spieltag bereits feststanden:
Wir haben gemeinsam zwei Vizemeisterschaften und den nächsten Aufstieg unserer 🎯Abteilung mit ein paar Bierchen und einem großen Grillbuffet gefeiert.


SuFF1 – Breakfasthunters1 {4:8}
Punkte: 2x Mo.Bauer, Kurth;  Bauer/Kurth

SuFF2 – HAD Cornberg1 {5:7}
2x Polz, F.Adam, Lässig;  Lässig/Polz 

SuFF3 – HAD Cornberg2 {9:3}
Punkte: 2x Mi.Bauer, 2x Sandrock (17er), 2x Weiffenbach;  2x Bauer/Sandrock, Baum/Weiffenbach 


In der nächsten Saison (ab 1.September) melden wir wieder 3 Mannschaften – und eine Zweite Edart-Mannschaft.

Im Sommer läuft der Pokalwettbewerb (1/4Finale), Edart und die Offene Rangliste Wildeck-Heringen weiter.


2018.04.14. Saisonfinale Steel2

Neue Bekleidung gab es auch. Vielen Dank an unsere Partner:


Raßdorf1 – Vizemeister B-Liga

  • Fabian Tann
  • Heiko Sippel
  • Julian Kurth
  • Moritz Bauer
  • Silvio Pogode
  • Thomas Mangold©
  • Thomas Reinhardt

Raßdorf2 – Vizemeister C-Liga

  • Adrian Bartholomäus
  • Björn Polz
  • Fabian Lässig
  • Florian Adam
  • Martin Pirskowitz
  • Max Torreiter©
  • Toralf Strohbach

Raßdorf3 – 7.Platz C-Liga

  • Andreas Sandrock
  • Leon Baum
  • Marlon Bartholomäus
  • Michael Adam©
  • Michael Mangold
  • Mirco Bauer
  • Sarah Weiffenbach

https://www.dartverwaltung.de/liga/2_tabelle_464_14_0_288.htm

 

Herren: Niederlage gegen Tabellennachbarn

Verfasst am 17. April 2018, von in Herrenfußball.

Auch gegen den direkten Tabellennachbarn von der SG Machtlos/Iba II war für die Sport- und Freizeitfreunde nicht viel zu holen. So verlor man am Ende deutlich mit 1:4. Den zwischenzeitlichen Anschluss zum 1:2 erzielte Kapitän Hähnchen.

Bereits nach wenigen Minuten führte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Freizeitfreunde zu einem unglücklichen Eigentor. Nur wenig später können die Gäste sogar auf 2:0 erhöhen, bis es Raßdorf über eine schöne Kombination zwischen Pfaff, Kowalski und Hähnchen gelingt, den Anschlusstreffer zu erzielen. In dieser Phase hat Oldie Wolfgang Adam sogar den Ausgleich auf dem Fuß, doch er zögert zu lange.

Nach dem Seitenwechsel bringt dann ein Torwartfehler die vorzeitige Entscheidung. Der Ball konnte nicht richtig herausgeschlagen werden und so war es für den gegnerischen Stürmer ein leichtes, diesen in den Maschen der Raßdorfer unterzubringen. Das Tor zum 4:1 Endstand war lediglich Ergebniskosmetik.

Die Mannschaft: Michler, Jo. Schad, Hähnel, Reiter, Pfaff, W. Adam, L. Schäfer, Hähnchen, Mi. Bauer, Hollenbach, Kowalski. Eingewechselt: Strohbach, Kittel.

 

D-Jugend: Testspiel der Jüngsten

Verfasst am 15. April 2018, von in Mädchenfußball.

Kurz vor Serienstart trafen sich unsere D-Juniorinnen zu einem Testspiel. Da sich leider kein Gegner finden liess, machte man aus dem großen Kader einfach zwei nahezu gleichstarke Teams und spielte untereinander und Wettkampf-Bedingungen.

So konnten auch einige unserer „Neuen“ ausgiebig spielen und sich mit den Regeln vertraut machen. Ihr Debüt im Raßdorfer Trikot feierte Sophie Golon, die sich gleich ordentlich einfügte.

Geführt von den erfahrenen Spielerinnen wie Leonie Bier, Leni Müller, Emely Bachmann und Jalysa Stechemesser gab es phasenweise schöne Spielzüge zu erkennen. Zahlreiche Paraden der Torhüterinnen und etliche Latten- oder Pfostenschüsse sorgten für Spannung unter den vielen Zuschauern. Neben den üblichen Leistungsträgern konnten sich insbesondere Suereyya Deniz, Maya Oertel sowie Sophie Witzel in den Blickpunkt spielen.

Am Ende gewann Raßdorf I mit 3:2 gegen Raßdorf II. Die Tore erzielten Jalysa Stechemesser und Valentina Küntzer.

Gespielt haben:
SuFF I: Cheyenne Kindorf (Tor), Emely Bachmann, Leonie Görig, Suereyya Deniz, Sophie Dzinic (Kapitän), Paula Klebe, Celina Maus, Lara Strube, Jalysa Stechemesser.

SuFF II: Melissa Berger (Tor), Leni Müller (Kapitän), Maya Oertel, Valentina Küntzer, Emma Kühnel, Leonie Bier, Sophie Witzel, Somija Boumezbar, Sophia Golon.

 

Frauen: Bittere Heimpleite

Verfasst am 14. April 2018, von in Frauenfußball.

Gegen den Tabellenvorletzten, der SG Geistal, unterlagen die FSG Frauen in einem wahrlich unterirdischen Spiel mit 1:5 (1:2).

Der behagliche Vorsprung von sechs, bzw. sieben Punkten ist nach den Siegen der Mitabstiegskandidaten auf nur noch drei, bzw. vier Punkte geschmolzen. Und da man auch in den nächsten Spielen nur auf einen Teil des Kaders zurückgreifen kann, ist man wieder Mitten im Abstiegskampf.

Das Spiel begann furios, Raßdorfs Motor Lara Heinzerling kann schon in der ersten Spielminute nach Ecke von Fieser zum 1:0 einköpfen – kurz darauf scheitert Sturmführerin Sophie Schuchardt alleine vor dem Gästekeeper Heussner (2.). Bereits in der fünften Spielminute gleicht der Gast aus – ein unnötig vertändelter Ball, nicht energisch nachgesetzt und schon zappelt der Ball zum Ausgleich im Netz. Trotzdem spielt die SG mutig weiter, Jessica Schäfer verpasst nach scharfer Flanke knapp, auch Lara Heinzerling kann sich gegen die gut aufgelegte Torfrau nicht durchsetzen. Der Gast, angetrieben durch die überragenden Meike Ostertag und Chanda Winter kommt von Minute zu Minute besser in das Spiel – und nach einem geschickten Angriff, wieder die Abwehr zu zögerlich und inkonsequent liegt man mit 1:2 zurück (22.). Nun machen sich wieder die Nerven bemerkbar, das Selbstvertrauen weg. Die Fehler häufen sich. Heinzerling verpasst nach Eckball Fieser den Ausgleich knapp (39.). So geht es in die Pause.

In der zweiten Hälfte übernimmt der Gast das Geschehen, von der FSG nicht mehr viel zu sehen. So nutzt der Gast die schwache Abwehrleistung und schiesst noch 3 weitere Tore (53., 66 und 75.). In der 84. Minute wird Fieser im Strafraum gefoult, den Strafstoss knallt Kapitän Ann-Kathrin Schäfer weit über das Tor. Fazit: Eine ganz schwache Vorstellung der FSG-Damen mit verdienter Niederlage.

Caroline Heinzerling (Tor), Ann-Kathrin Schäfer (Kapitän), Patricia Bachmann (77. Laura Schott), Jana Höpfner (55. Karolina Schmidt), Valentina Schmidt, Kerstin Müller (65. Caroline Damm), Lara Heinzerling, Lea Westermann, Jessica Schäfer, Sarah Fieser, Sophie Schuchardt.      

Ohne Einsatz: Sarah Gilbert.

 

Herren: Niederlage gegen Tabellenzweiten

Verfasst am 14. April 2018, von in Herrenfußball.

Gegen die SG Cornberg/Rockensüß II war am Freitagabend nicht viel zu holen. Zwar begann man ganz ordentlich und konnte zunächst dem Druck der Gäste standhalten, doch am Ende verlor man deutlich mit 1:6. Das Raßdorfer Tor erzielte Milad Haidari.

Insbesondere die „Hilfskräfte“ machten ihre Sache gut. Die Sport- und Freizeitfreunde mussten wieder auf etliche Standby-Spieler zurückgreifen, so dass wieder eine komplett andere Mannschaft auf dem Platz stand, als in der Vorwoche. Nachdem der Gegner mit zwei Toren geführt hatte, kamen die Platzherren durch Haidari noch einmal auf 1:2 heran. Kurz vor der Pause fiel dann unglücklicherweise aber ein weiteres Tor für die Gäste.

In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte und so konnte man dem Gegner auch kämpferisch nicht mehr viel entgegensetzen. Die Folge waren drei weitere Treffer in die Raßdorfer Maschen. Am Ende verliert man deutlich, konnte sich aber im Vergleich zur Vorwoche aufgrund einer besseren Einstellung leicht steigern.

Am Sonntag steht nun das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Machtlos/Iba ran. Bei diesem 6-Punkte-Spiel sollte es deutlich enger zu gehen. Man darf gespannt sein.

Die Mannschaft: Michler, Reiter, Fey, Möller, Kurth, Pfaff, Hähnchen, Hähnel, Mi. Bauer, Hollenbach, Haidari. Eingewechselt: W. Adam.

 

Frauen-Reserve: Sieg!

Verfasst am 13. April 2018, von in Frauenfußball.

Die FSG-Reserve bringt überraschend drei Punkte aus Diemerode mit.

Bei der SG Pfaffenbachtal gewinnen die FSG-Damen mit 3:0 (1:0).
Den Unterschied machten die Leihgaben Lara Heinzerling und Sarah Fieser aus der Ersten. Beide schossen ihre Mannschaft zum Sieg (Heinzerling 2 Treffer und Fieser 1 Tor).

Damit ist der Anschluss an das untere Mittelfeld hergestellt und vielleicht kann man im Laufe der Restrunde sich weiter verbessern.

FSG spielte mit: Luisa Bressler (Tor), Lara Heinzerling (Kapitän), Karolina Schmidt, Sarah Gilbert, Janina Hoffmann, Laura Haag, Liliana Glock, Debora Hermann, Sarah Fieser – Vanessa Möller, Anita Berger.

 

Herren: Nachtrag und Ankündigung

Verfasst am 12. April 2018, von in Herrenfußball.

Am vergangenen Freitag traten die Herren mit einer Rumpftruppe in Nentershausen an. Nur die ersten Minuten konnte man der SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz II Paroli bieten, danach fielen die Tore wie am Fließband. Einzig Kapitän Hähnchen sorgte in der zweiten Halbzeit mit einem Lattentreffer aus 30 Metern kurzzeitig für Gefahr. Endstand 0:10 aus Raßdorfer Sicht.

Die Mannschaft: U. Schäfer, Hähnchen, Jo. Schad, Möller, L. Schäfer, Rauschning, Jäger, Feiler, Kurth, Kowalski, Hollenbach. Eingewechselt: W. Adam.

Am Wochenende haben die Herren zwei Heimspiele in Richelsdorf vor der Brust:

Freitag um 18:30 Uhr gegen SG Cornberg/Rockensüß II

Sonntag um 15:00 Uhr gegen SG Machtlos/Iba II

 

Dart mit 4 Punkten

Verfasst am 9. April 2018, von in Dart.

Dritte punktet, Edart siegt erneut.


Do,05.04.18 / C-Liga Steeldart
SuFF3 – Ronshausen2 {6:6}
Punkte: M.Adam©, M.Bartholomäus(171), Sandrock; 2x Bartholomäus/Baum, Mi.Bauer/Sandrock.

Mirco Bauer

Mirco Bauer mit seinem 100. Dartspiel für SuFF


Sa,07.04.18 / A-Liga Edart
Babbelnichtwerf – SuFF4 {5:13}
Punkte: 4x Mo.Bauer, 4x Pogode©, F.Adam, F.Tann, Riemer; Bauer/Pogode, Riemer/Tann.

Moritz BauerSilvio Pogode
Bauer und Pogode mit weißer Weste, jeweils 5 Mal hieß es: 2-0, Wahnsinn!

 


Samstag ab 16uhr im DGH Raßdorf :
– Steeldart Saisonfinale –
Alle drei Mannschaften mit ihrem letzten Saisonspiel + Abschlussparty.

Gäste sind willkommen.

 

Frauen: Niederlage in Freiensteinau

Verfasst am 8. April 2018, von in Frauenfußball.

Nach den wichtigen sechs Punkten zum Osterwochenende musste man nun zur SG Freiensteinau. Schon von Beginn an stand das Spiel unter einem schlechten Stern, da nahezu eine ganze Mannschaft fehlte. Mit nur 5 Stammspielerinnen besetzt, konnte man ahnen, was der FSG blühte.

So reiste man nach Freiensteinau um sich zu teuer wie möglich zu verkaufen und keine Riesen-Klatsche zu erhalten. Dies gelang der völlig neuformierten Elf gerade so. Nach 90 Minuten Abwehrkampf ging es mit einer 0:6 (0:4) Packung wieder nach Hause.

Dies Ergebnis war aber zu erwarten und stellt keine Überraschung dar. Wir danken den 12 Frauen, welche die FSG-Farben vertreten haben!

Mit Vanessa Möller feierte ein weiterer Neuzugang ihren Einstand im FSG-Trikot und machte ihre Sache ausserordentlich gut, weiterhin kamen Sarah Gilbert und Oldie Andrea Westermann zu ihrem Gruppenliga-Debut.

Am kommenden Samstag gegen die SG Obergeis sieht es personell wieder besser aus und dem FSG-Trainerteam steht wieder nahezu der komplette Kader zur Verfügung. Dieses Spiel wird Richtungsweisend sein: gelingt es der FSG die normale Leistung abzurufen, sollte man mit einem Sieg dem Klassenerhalt einen gewaltigen Schritt näher kommen.

FSG spielte mit: Caroline Heinzerling (Tor), Ann-Kathrin Schäfer (Kapitän), Sarah Gilbert, Patricia Bachmann, Lorena Banz, Jessica Schäfer, Sabine Schäfer, Andrea Westermann, Lea Westermann, Laura Schott, Kiara Gottwald (25. Vanessa Möller).  

 

Frauen-Reserve: Unentschieden

Verfasst am 6. April 2018, von in Frauenfußball.

Auch die Reserve punktet 

Gegen den SV Kathus erspielte sich die zweite Vertretung der FSG ein 1:1 (1:1) Unentschieden.

Spiel war durch eine starke Lara Heinzerling, welche in der Reserve als Libera aushalf, ausgeglichen und fair. Durch Pass von den Kapitän Heinzerling – Hempel musste passen -, schiesst Monique Linss das 1:0 bereits in der 19.Spielminute. Der Gast kann in der 29.Minute ausgleichen, „weil die Abwehr gepennt hat“. So Trainer Michler.

Viele Chancen werden in der Folge noch auf beiden Seiten vergeben. Die größte hat Linß: sie verschiesst einen Strafstoss in der 75.Spielminute.
Glück hat die FSG bei einem Lattenschuss in der 83. Minute. Am Ende trennt man sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

FSG II: Luisa Bressler (Tor), Lara Heinzerling (Kapitän), Karolina Schmidt, Lorena Banz, Patricia Bachmann, Sarah Gilbert, Kiara Gottwald, Liliana Glock, Monique Linß – Lea Gilbert, Laura Haag, Charline Klauer.

 
  • Facebook
  • Twitter