Heimatkunde: Chronik FFW Raßdorf

Die Chronik der FFW Raßdorf ist jetzt im Bereich der Heimatkunde-Abteilung vollständig einsehbar. Viel Spaß beim Lesen.!

 

Kreispokalsieger B-Juniorinnen

Unsere Mädels haben mit einem verdienten 2:1 Sieg in Mühlbach gegen die JSG Neuenstein gewonnen. Die Raßdorfer Tore erzielten Neuzugang Lotta Purkl mit ihrem ersten Tor für SuFF sowie Josephin Seiler.

Glückwunsch an das gesamte Team!

Die Kreispokalsieger: Lynn Zimmermann (Tor), Charlotte Bartholomäus, Miabel Glock, Süreyya Deniz, Anna Hilbig, Klara Wilutzky, Josephin Seiler, Ida Wilutzky, Pauline Tann – Sarina Scherner, Emma Tann, Lotta Purkl. 

Betreuerteam: Katharina Bachmann, Lara Heinzerling, Wolfgang Adam und Heiko Maus.

 

Da ist das Ding!

  

 

Nationalspielerin

Verfasst am 10. September 2022, von in Fußball.

Ein bisschen „SuFF“ in der Bundesliga und im Nationalteam 😉

Unsere ehemalige Jugendspielerin Jalysa Stechemesser (46 Spiele / 64 Tore) hat es nun in den Bundesligakader des FC Carl Zeiss Jena geschafft. Das ist eine ganz tolle Nachricht und wir freuen uns mit ihr. Da sie erst 15 Jahre jung ist, hat sie noch viel vor sich.

Und das ist noch nicht alles, Jalysa steht auch im Nationalkader der U17 🙂 und hat bereits ihr erstes Spiel im Nationaltrikot bestritten.

Wir wünschen Jalysa auf ihrem weiteren sportlichen Weg alles Gute, viel Erfolg und Freude.

 

 

Moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Verfasst am 1. August 2022, von in Verein.

Auf der Jahreshauptversammlung der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf e.V. am 30.07.2022 wurde dem Antrag von Georg Michler stattgegeben, die Jahresbeiträge moderat zu erhöhen. Aufgrund der gestiegenen Kosten in allen Bereichen sei dies ein notwendiger Schritt, so der Antrag.

Nachdem sich einige Mitglieder per Wortmeldung positiv über den Antrag geäußert hatten, stimmte die Versammlung mit nur einer Gegenstimme dafür, die Beiträge für Passive auf 15 Euro und für Aktive auf 30 Euro zu erhöhen.

 

Bericht zur JHV 2021

Verfasst am 1. August 2022, von in Verein.

Auf der Jahreshauptversammlung der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf e.V. für das vergangene Jahr 2021 berichtete Vorstandssprecher Jan Möller von einer Mitgliederzahl von 393 mit insgesamt 85 Jugendlichen unter 18 Jahren. Das bedeutet einen kleinen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Auch in diesem Jahr fand die Versammlung später als üblich statt – Corona hat das Vereinsleben noch fest im Griff. So wird angestrebt, im nächsten Jahr den Termin im Frühjahr Anfang März wieder einhalten zu wollen.

Viele Vereinsveranstaltungen konnten auch in 2021 aufgrund der hohen Auflagen nicht durchgeführt werden. So fand erneut kein Hallenturnier statt und auch das Sportfest oder das Vereinsschießen fiel aus. Ein Grenzfest führte man in ganz kleinem Rahmen durch. Der Vorstand traf sich am Biertisch an der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf wenige Kaltgetränke. Später im Jahr sah es dann schon etwas besser aus. Eine abgespeckte Kirmes mit Kirmesumspielen und Musik aus der Dose am Kirmessamstag im November 2021 sowie ein Kirmesfrühschoppen mit Blasmusik vor der Mehrzweckhalle Raßdorf konnte bei etwas regnerischem Wetter durchgeführt werden. In dieser Form soll die ehemalige „Roasdärfer Kärrmes“ in Zukunft fortgesetzt werden.

Die Vereinsfahrt ging im vergangenen Jahr nach Rettenberg, wo man eine Brauerei besuchte und viele schöne Wanderungen absolvierte. Mit 15 Wanderern gab es eine Rekordbeteiligung.

Anschließend berichtete Cindy Schade über die Geschehnisse in der Frauenfußballabteilung. Hier hatte die erste Vertretung das Pech, dass die Saison abgebrochen wurde, stand man zu dem Zeitpunkt doch auf Platz 1 und hätte in die Gruppenliga aufsteigen können. Allerdings ist man aktuell gut aufgestellt und mit dem neuen Trainergespann erhofft man sich, an die alten Erfolge anknüpfen zu können. Im Bereich Mädchenfußball musste die Anzahl der Mannschaften reduziert werden. Stellte man in der Vergangenheit zwei U12 Teams und ein U16 Team, tritt man aktuell noch mit einer U16 Mannschaft an. Silvio Pogode konnte von der Dartabteilung nur positives berichten: Die Darter spielen mittlerweile in der E-Dart Bundesliga Hessen und auch der Trainingsbetrieb wird sehr gut angenommen. Die Darter können mittlerweile auf einen Stamm von mindestens 10 motivierten Sportlern zurückgreifen. Die Tischtennisabteilung unter der Leitung von Heiko Maus konnte Ende 2021 erstmals den Tischtennisvereinsmeister ausspielen. Bei der gut besuchten Veranstaltung setzte sich damals Lara Heinzerling durch. Die Heimatkunde-Abteilung arbeitet weiter an ihrem Gedenkbuch und wies auf die Facebook-Seite „Wildeck in vergangenen Zeiten“ hin, die weiterhin sehr beliebt ist und von vielen verfolgt wird.

Bei den Ergänzungswahlen wurde David Anschütz als neuer Abteiliungsleiter Freizeitfußball gewählt. Außerdem wählte die Versammlung Gotthold Krell als neuen Kassenprüfer für den ausscheidenden Marcel Lukas, der in den vergangenen Jahren die Kasse akribisch geprüft hatte und zuvor den Gesamtvorstand mit einstimmiger Abstimmung entlasten ließ.

JHV 2021

Bei den anschließenden Ehrungen gab es folgende Auszeichnungen:

Tischtennisspieler des Jahres

Heiko Maus

Jugendspielerin des Jahres

Anna Hilbig

Fussballerin des Jahres

Kerstin Müller

Fußballer des Jahres

Peter Kittel

Darter des Jahres

Andreas Wasilew

Wanderer des Jahres

Gotthold Krell

Sportler(in) des Jahres

keine(r)

Für die meisten Tore wurde Yves Kübler mit 7 Treffern bei den Herren, Ida Wilutzky mit 20 Toren bei den Juniorinnen und Lara Heinzerling mit 25 Treffern bei den Damen geehrt. Die meisten Spiele bei den Herren absolvierten mit jeweils 7 Einsätzen Yves Kübler und Peter Kittel, bei den Juniorinnen mit 14 Spielen gleich drei Mädchen (Ashley Höhn, Josephin Seiler, Klara Wilutzky) und bei den Damen Ann-Kathrin Schäfer mit 15 Einsätzen.

Für 15jährige Vorstandsarbeit bekam Florian Adam eine Urkunde. Fünf Jahre mehr haben Yvonne Peter, Silvio Pogode und Gotthold Krell. Seit nunmehr 30 Jahren ununterbrochen im Vorstand tätig sind der Ehrenpräsident Michael Tann und Hans-Günter Roos. Auch sie bekamen eine entsprechende Urkunde.

Unter den zu ehrenden Mitgliedern waren die folgenden anwesend und erhielten eine Urkunde: Pauline Tann, Walter Schunk (15 Jahre Mitgliedschaft), Diana Feiler, Bastian Führer (20 Jahre Mitgliedschaft) sowie Sabrina Tann, Gerhard Lingner und Günter Kurth, die für 25jährige Mitgliedschaft nicht nur eine Urkunde, sondern auch die Vereinsnadel in Bronze erhielten.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde über den Antrag von Georg Michler, die Mitgliedsbeiträge aufgrund der gestiegenen Kosten in allen Bereichen moderat zu erhöhen, abgestimmt. Nachdem sich mehrere Mitglieder positiv zu dem Antrag geäußert hatten, beschloss die Versammlung mit nur einer Gegenstimme, den Jahresbeitrag für Passive von 10 Euro auf 15 Euro und für Aktive von 20 Euro auf 30 Euro zu erhöhen.

Nach ca. 90 Minuten bedankte sich Möller bei den Schiedsrichtern Wolfgang Adam, Michael Adam, Florian Adam und Philipp Krahforst, sowie bei den Trainern Ralf Wirtz, Ricardo Landsrath, Georg Michler, Björn Katzmann, Wolfgang Adam, Michael Tann, Katharina Bachmann, Lara Heinzerling, Yvonne Peter und Andrea Hempel. Außerdem ging ein großer Dank an die Vorstandsmitglieder sowie an alle Helfer und Sponsoren.

 

Einladung zur JHV 2021 am 30.07.22

Verfasst am 3. Juli 2022, von in Verein.

Liebe Mitglieder,

wir laden Euch recht herzlich zu unserer 31. Jahreshauptversammlung am Samstag, den 30.07.2022 um 15:30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Raßdorf ein.

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorstandssprecher
  2. Verlesung der Tagesordnung
  3. Verlesung des Protokolls JHV 2020 durch den Schriftführer
  4. Jahresbericht des Vorsitzenden
  5. Berichte der Fußballabteilungen
  6. Bericht der Dartsportabteilung
  7. Berichte der Freizeitabteilungen
  8. Bericht des Kassenwartes
  9. Entlastungserteilung durch die Kassenprüfer, Entlastung des Gesamtvorstandes
  10. Ergänzungswahlen
  11. Ehrungen
  12. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind schriftlich bis zum 23.07.2022 bei Jan Möller einzureichen.

Wir hoffen auf rege Teilnahme und pünktliches Erscheinen.

 

Der Vorstand

 

Nachwuchs

Verfasst am 27. Juni 2022, von in Verein.

Die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf gratulieren ihrem Mitglied und langjährigen Fußballspieler Ricardo König und seiner Frau Vanessa recht herzlich zum Nachwuchs. Wir wünschen der jungen Familie alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

 

Sportfest: Eintracht Bodesruh gewinnt Hobbyturnier

Verfasst am 27. Juni 2022, von in Freizeitfußball, Verein.

In einem spannenden Finale kann sich das Team der Eintracht Bodesruh gegen AS Koma im Finale um den Wanderpokal der Gemeinde Wildeck den Sieg des Hobbyturniers der Sport- und Freizeitfreunde holen. Mit 3:2 gelingt ihnen der Coup förmlich in letzter Minute. Auf dem dritten Platz landete die Mannschaft Klabusterbeerenbande mit einem 2:0 Sieg gegen Musches Hütte. Der Drittplatzierte sicherte sich zudem auch mit großem Abstand den Meterpokal.

Sieger: Eintracht Bodesruh

Die Gruppenphase in dem mit 11 Mannschaften gut besuchten Turnier ergab zunächst folgende Platzierungen:

Gruppe A

1 Klabusterbeerenbande 5 13 16 : 4 12
2 Musches Hütte 5 9 12 : 6 6
3 FC Kamelfichte 5 9 12 : 9 3
4 SuFF Darts 5 7 8 : 7 1
5 FC Galaktiko 5 6 5 : 10 -5
6 SuFF Damen 5 0 8 : 24 -16

Gruppe B

1 AS Koma 5 15 13 : 1 12
2 Eintracht Bodesruh 5 12 13 : 2 11
3 TM Hosbachtal 5 9 9 : 3 6
4 Gummibärenbande 5 6 6 : 10 -4
5 Ajax Dauerstramm 5 3 5 : 15 -10
6 spielfrei 5 0 0 : 15 -15

Meterpokal: Klabusterbeerenbande

Am Ende ergaben sich folgende Platzierungen:

1. Eintracht Bodesruh
2. AS Koma
3. Klabusterbeerenbande
4. Musches Hütte
5. TM Hosbachtal
6. FC Kamelfichte
7. Gummibärenbande
8. SuFF Darts
9. FC Galaktiko
10. Ajax Dauerstramm
11. SuFF Damen

Den Holger Spanowski Fairneß-Pokal verdiente sich durch ihre faire Spielweise und sympathisches Auftreten die Mannschaft vom FC Galaktiko.

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern am Grill, an der Kuchentheke, beim Getränkeausschank sowie an der Kasse. Ebenso vielen Dank an unsere beiden Schiedsrichter Wolfgang und Michael sowie an alle Mannschaften, die teilgenommen haben. Es war insgesamt ein sehr faires Turnier und der Bolzplatz in Raßdorf war seit langer Zeit mal wieder gut gefüllt. Das hat Spaß gemacht!

Am Abend war dann die E-Dart Bundesliga Mannschaft aus Fulda mit einem Reisebus voller Fans noch in der Raßdorfer Mehrzweckhalle zu Gange und konnte somit für einen gelungenen Abschluss beim Sportfest 2022 sorgen. Die Stimmung in der Halle war bombastisch.

 

Darter sind Nordhessenmeister

Verfasst am 23. Juni 2022, von in Dart, Verein.
DA IST DAS DING
NHDL Meister 🏆🏆🏆
Am Samstag konnten unsere Darter sehr überzeugend die Gesamt-Meisterschaft der NHDL in eigener Halle in Raßdorf gewinnen.
  • 7:1 Halbfinale gg. Schwaney
  • 7:1 Finale gg. DC Mohrrübe
Das war bereits unser 3. Titel in 2022.
 
SuFF mit: Adrian Bartholomäus, Andreas Wasilew, Frank Hirschhäuser, Keith Pätzold, Marcel Lukas, Marco Stiebing, Marlon Bartholomäus, Silvio Pogode©
 
Vielen Dank an unsere Unterstützer:
Tann & Zindel GmbH Ronshausen/Raßdorf
Krombacher Ulrich Flügel
Danke für die tollen Fotos:
Thomas Walger und
 

Sportfest am 25.06.

Am 25.06. (Samstag) findet unser traditionelles Sportfest in Raßdorf statt.
11uhr Freizeitfußball-Turnier
20uhr Edart Bundesliga-Spiel