Interview / Yv hakt nach: Yves Kübler

Verfasst am 2. November 2018, von in Herrenfußball.

Yves Kübler *03.02.1988

Im Verein seit 2018

 

Frühere Vereine:                                          

VFB Heringen, TSV Wölfershausen

Beweggründe für den Wechsel zum SuFF Raßdorf:

Mein bester Freund Danny, und seine Frau Yvonne, beide spielten schon für den Suff Raßdorf, und die Gespräche mit unserem Kapitän Marcus Hähnchen.

Lieblingsposition:

Außenstürmer

Lieblingsverein:

BVB- Borussia Dortmund

Deine Einschätzung der bisherigen Saison. Wie meinst du wird es für uns weiter gehen, bleiben wir an der Spitze, wie schwer wird es noch für uns werden? :

Die bisherige Saison war super, wenn man überlegt, dass der Verein letztes Jahr ziemlich im Keller der Tabelle war und 126 Gegentore bekommen hat und wir derzeit auf Platz 1 stehen ☺!

Was ist für dich das wichtigste beim Fussball? :

Alle Spieler, denke ich! Aber auch Geschwindigkeit und Technik. Aber das wichtigste ist der Teamgeist und der Spaß!

Welches Idol inspiriert dich, oder hat dich inspiriert? :

Als ich klein war Spieler wie Zidane, Figo und Beckham, heutzutage sind Spieler wie Cristiano Ronaldo und Leo Messi einfach unglaublich!

Seit wann spielst du schon Fusball:

Seit ich 6 Jahre alt bin im Verein, gegen die Garage meiner Eltern habe ich schon früher geschossen ☺

Was machst du sonst in deiner Freizeit, wenn du diese nicht auf dem Sportplatz verbringst? :

Ich verbringe gerne viel Zeit mit meinen Freunden und schraube an Autos.

Wie bereitest du dich auf ein wichtiges Spiel vor, hast du irgendwelche Rituale? :

Rituale, ja die habe ich ☺ ich laufe immer als letztes auf das Feld und immer mit dem linken Bein zuerst!

Was war dein schönstes Erlebnis beim Fussball / in unserem Verein? :

Dass ich im Vorbereitungsspiel gegen Sünna 6 Tore geschossen habe ☺

Was schätzt du an deiner Mannschaft? :

Es ist einfach eine tolle Truppe, jeder einzelne, und ich habe in kurzer Zeit einige neue Freunde gefunden, und das ist das schönste für mich.

Wie steht deine Familie zu dir als Fussballer, was sagt deine Frau dazu?:

Meine Freundin Valentina ( auch im Verein ) und auch meine Familie stehen alle voll hinter mir.

Wie wird es für dich bei den Sport- und Freizeit Freunden weiter gehen?:

Ich hoffe, dass ich noch ein paar Tore schießen kann und der Mannschaft helfen kann, dass wir den Aufstieg schaffen.

Wie stehst du zu einem Aufstieg in die B- Liga? :

Der Aufstieg wäre toll für den Verein. Ich hoffe das mit vielleicht 2- 3 neuen Spielern wir in der B- Klasse erfolgreich sein können. ☺

Welches Spiel war für dich persönlich das beste/ das schlechteste Spiel, woran hat es deiner Meinung nach gelegen? :

Das beste Spiel, kann ich gar nicht sagen, da wir ja einige gewonnen haben. Das Spiel gegen Nentershausen war sicherlich ärgerlich, da wir es trotz guter Chancen nicht geschafft haben ein Tor zu schießen und dies der Grund für die 1:0 Niederlage war.

Welche Erfahrungen nimmst du aus der Hinrunde mit – für die kommenden Spiele? :

Da ich ja erst seit 4 Monaten bei SuFF Raßdorf spiele und ich toll aufgenommen wurde und wir als Team erfolgreich sind, nehme ich sehr viel positives mit aus der Hinrunde und hoffe, dass ich als Spieler und wir als Team gemeinsam unsere Form beibehalten können und oben an der Spitze weiter mitspielen können.

 

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast – ich wünsche dir und der Mannschaft noch eine erfolgreiche Saison !! Eure Yv- hakt nach

Drucken

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Facebook
  • Twitter