C-Juniorinnen: Schwerer Sieg im ersten Spiel 2019

Im ersten Spiel des Jahres erliefen sich die C-Mädchen der Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf auf reduziertem Achterfeld einen knappen 1:0 Sieg.

In der Anfangsphase tasteten sich die beiden Teams zuerst etwas ab und gewöhnten sich an die veränderte Aufstellung, die auf Grund der Personalprobleme unserer Gäste der JSG Geistal umgesetzt wurde. Nach 12 Minuten konnte die erste richtige Torchance durch Jana notiert werden, welche von Celine schön eingesetzt wurde, aber knapp verpasste. Kurz danach segelte der Ball an der anderen Seite des Tores vorbei. Doch alle guten Dinge waren – wie schon so oft – drei und so versenkte Jana nur zwei Minuten später den schwierigsten der drei Versuche im Tor des Gegners! Wer konnte das wohl voraussehen 😉 Dann plätscherte das Spiel erstmal vor sich hin und einzig zwei gute Schüsse von Joelle konnten die Zuschauer in der ersten Hälfte noch aufmerken lassen. Auch der erste Einsatz auf dem Rasen für Paula, die sich gut schlug und erste Meisterschaftsluft schnupperte, ist erwähnenswert.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leni setzte sich bis vors Tor durch, scheiterte aber knapp. Alisa hingegen packte einen Fernschuss aus, der allerdings auch nicht zum erlösenden 2:0 beitragen konnte. Alle Versuche von Trainer Björn Katzmann, dem Team durch Umstellungen mehr Schwung zu geben, blieben erfolglos und so gab man sich letztendlich mit dem knappen, aber erkämpften 1:0 zufrieden.

Für Raßdorf am Ball: Hanna Killmer (Tor), Emely Bachmann, Alisa Schäfer, Helena Barzov, Nele Wagner, Jana Katzmann (1 Tor), Leni Müller, Celine Weigand, Joelle Ehling, Emma Fiebinger und Paula Bock.

print

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.