Frauen: Serie gebrochen

Verfasst am 10. Mai 2019, von in Frauenfußball.

Nach drei Siegen am Stück nun einer unnötige Niederlage…

Im Nachholspiel gegen die Reserve des SC Lispenhausen hat unseren Frauen das Quäntchen Glück gefehlt um einen Punkt aus der Partie mitzunehmen. So verlor man nach 90 Minuten mit 0:1…

Betreuer Michler berichtet: 
„Man musste auf Kapitänin und Torfrau Caroline Heinzerling verzichten, der Ersatzkeeper war erkrankt und so spielte die Feldspielerin Patricia Bachman, die ihre Sache verdammt gut machte, erstmals im Tor.
Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, jedoch drückten unsere Frauen etwas mehr auf das gegnerische Tor. Leider ohne Erfolg. Somit trennte man sich mit 0:0 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit waren es drei Chancen die sich Lispenhausen erspielte… Ein gut gehaltener Schuss aufs Tor, ein Lattentreffer sowie ein Freistoß. Am Freistoß war Patricia Bachmann auch dran, jedoch konnte sie den Ball nicht festhalten und so stand 0:1 (75.). Trotz aller Versuche den Ausgleich zu erzielten, wollte der Ball nicht ins Tor. In der 89 Minute gab es dann noch einen Elfmeter für die FSG, der leider von Patricia Bachmann verschossen wurde. 
Somit endete das Spiel mit einer Niederlage.

Zusammenfassend kann man sagen, das es spielerisch definitiv verbesserungswürdig war. Jetzt heisst es abhaken und sich auf das Spiel am Samstag gegen Hönebach vorbereiten. Dort kann man mit einer gut besetzten Mannschaft vielleicht den alten Wildecker Rivalen etwas ärgern.

Kader Patricia Bachmann (Tor), Katharina Bachmann, Sarah Bier, Lea Westerman, Sarah Hofmann, Jana Höpfner, Janina Trautmann, Hanna Noll, Sophie Schuchardt – Andrea Hempel, Lilliana Glock, Monique Linss.

print
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.