Herren: Endrunde bei den Hallenkreismeisterschaften

Verfasst am 20. Januar 2020, von in Herrenfußball.

+++Herrenfussball+++

Bei der heutigen Endrunde der Hallenkreismeisterschaften, war für unsere Männer leider nicht viel zu holen. Im ersten Spiel gegen die SG Heinebach verlor man 1:2. Das zweite Spiel gegen SG Rotenburg/Lispenhausen II verlor man leider auch 0:2. Im dritten Spiel gegen SG Niederaula/Kerspenhausen verlor man ebenfalls 2:0. Das vierte Spiel bestritt man gegen die SG Rotenburg/ Lispenh. I und gewann 2:1. Im letzten Spiel gegen die FSG Bebra verlor man leider auch 5:1.

Die Tore für SuFF Raßdorf erzielten: Frank Zenker (2) sowie Yves Kübler (2)

Für Suff am Ball:
Marcel Schmidt (Tor), Danny Schuchardt, Yves Kübler, Basti Hendl, Theo Negrut, Frank Zenker, Christopher Aufderheide, Engin Yourulmaz, Julian Kurth, Antonio Woye, Heiko Hähnel

 

Frauen: Knappes Ding bei den Hallenkreismeisterschaften

Verfasst am 19. Januar 2020, von in Frauenfußball.

+++ Frauen +++

Am heutigen Samstag spielten unsere Frauen bei den Hallenkreismeisterschaften sehr schönen und guten Fussball. Endlich haben unsere Frauen ihren alten Mannschaftsgeist und durch gute defensivarbeit und Lara Heinzerling in der Spitze zu gewohnter Qualität zurückgefunden.
Gleich gg Neuenstein holte man einen 2:1 Sieg. Beide Tore durch Lara Heinzerling.
Gegen Phillipsthal ein 2:0 durch Lara Heinzerling und Patricia Bachmann.
Der ESV Hönebach wurde mit 3:0 geschlagen zweimal Heinzerling und einmal Sarah Hofmann.
Das letzte Spiel gegen Lispenhausen wurde dann leider mit 0:2 verloren. Somit erzielten unsere Damen trotz herausragender Leistung an diesem Tag nur den 3 Platz da Neuenstein gg Lispenhausen siegte und das bessere Torverhältnis hatte.
Wir gratulieren Lispenhausen zum verdienten diesjährigen Sieg der HKM.
Besonders zu erwähnen ist hier noch das Lara Heinzerling Torschützenkönig des Turniers wurde.
Am 22.2.2020 geht es noch einmal für unsere Frauen in die Halle in Obersuhl zum hauseigenen Turnier bevor dann die Rückrunde im März losgeht.

Kader: Anika Müller (2 Spiele), Caroline Heinzerling (2 Spiele), Lara Heinzerling, Katharina Bachmann, Patricia Bachmann, Sarah Hofmann, Janina Trautmann, Hanna Noll, Tina Nehrdich, Jana Höpfner.

 

C-Juniorinnen: Top-Turnier in Ruhla

Verfasst am 5. Januar 2020, von in Mädchenfußball.

Erstklassigen Fußball bekamen heute die zahlreichen Zuschauer beim Erbstromtal-Cup in Ruhla geboten.

In einem spannenden Turnier ergaben sich zwischen den Teams von Lokomotive Meiningen, EFC Ruhla, Lok Erfurt sowie SuFF Raßdorf hochkarätige Spiele – Jeder konnte jeden schlagen, nur minimale Nuancen ergaben den Unterschied zwischen Sieg, Unentschieden oder Niederlage.
Nur die beiden Reserveteams von Meiningen und Raßdorf fielen Leistungsmässig etwas ab.

Das war aber nicht weiter schlimm, da wir endlich wieder allen Mädchen die notwendige Spielpraxis geben konnten.
Raßdorf II hatte fast die Sensation gegen Mei ingen geschafft, als man bis 90 Sekunden vor Schluss durch ein Tor von Sophie Dzinic mit 1:0 führte. Leider drehte Meiningen das Spiel noch und gewann mit dem 2:1 Siegtor in letzter Sekunde. Hier verdienten sich unsere D-Juniorinnen Klara Wilutzky und Josephin Seiler ein Extra-Lob, beide hielten sehr gut mit!

Raßdorf I verschenkte den Auftakt gegen die starken Mädchen aus Ruhla. Trotz einem frühen Tor von Luca Krech konnte man obwohl zahlreicher guter Chancen nicht nachlegen und fing sich kurz vor dem Ende noch den mehr als unnötigen Ausgleich.

Gegen Meiningen 1 dann die schwächste Vorstellung, trotz hohem Laufpensum blieb das spielerische völlig auf der Strecke und man musste sich mit 0:1 geschlagen geben. Auch hier war mehr drin.

Als man dann trotz Überlegenheit gegen Lok Erfurt erneut zu hektisch eine 1:0 Führung verspielte, Paula Klebe vollendete nach Zuckerpass Ida Wilutzki – zwei ärgerliche Fehler nutzte Erfurt eiskalt, SuFF spielte nach dem Ausgleich auf Sieg und fuhr hohes Risiko – und man mit 1:2 verlor, war die Enttäuschung doch etwas groß.

Da wie gesagt allerdings jeder jeden schlagen konnte, sich die anderen Teams jeweils die Punkte gegenseitig wegnahmen, war doch noch eine kleine Chance auf das Treppchen gegeben. So gewann man nach guter Leistung durch ein Tor der heute sehr gut aufgelegten Luca Krech gegen Lokomotive Meiningen mit 1:0 und nahm im letzten Spiel auch die drei Punkte gegen die eigene Reserve mit.

Durch das bessere Torverhältnis erreichte man schlussendlich in einem starken Teilnehmerfeld den guten dritten Platz. Zweiter wurde Ruhla, die wir eigentlich hätten schlagen müssen! Turniersieger wurde das Team aus Meiningen, gegen die wir mit 0:1 das Nachsehen hatten. Herzlichen Glückwunsch!

Übrigens wurde unsere Torfrau Melissa Berger als beste Keeperin in diesem Turnier ausgezeichnet:-)

Ein großes Danke an den Veranstalter EFC Ruhla, welche an beiden Tagen ein familiäres Turnier auf die Beine gestellt haben – es hat uns sehr gut gefallen.

Wir waren an beiden Tagen mit insgesamt 4 Teams dabei und erreichten 2x den dritten Rang, sowie einmal Rang Vier.

SuFF I: Melissa Berger (Tor), Ida Wilutzki (4 Tore), Paula Klebe (1 Tor), Leni Müller (2 Tore), Luca Krech (4 Tore), Romy Braun, Anna Hilbig.

SuFF II: Melissa Berger, Sophie Witzel (beide Tor), Maya Oertel, Pauline Tann, Klara Wilutzky, Celina Maus, Leonie Görig, Sophie Dzinic (1 Tor), Josephin Seiler.

 

Frauen: Dritter in Ruhla

Verfasst am 5. Januar 2020, von in Frauenfußball.

Auch unsere Frauen machten sich heute auf den Weg zu den Sportfreunden des EFC Ruhla um am ersten Hallenturnier des Jahres teilzunehmen. Mit geschlossener Mannschaftsleistung und viel Kampfgeist konnte man den 3 Platz erkämpfen.

Doch fangen wir von vorne an…

Gruplenphase (Gruppe B)

SV Walldorf : FSG 4:0
Das erste Spiel war sehr durchwachsen, man merkte das unsere Damen noch nicht ins Spiel fanden. Walldorf war sehr stark und wir konnten zufrieden sein nicht noch mehr Tore gefangen zu haben. Dies war Torfrau Heinzerling zu verdanken die ein ums andere Mal unter vollem Körpereinsatz den Ball halten konnte.

SV Etterwinden : FSG 0:6
Das zweite Spiel lag unter einem besseren Stern. Nach kurzer Zeit war es Jana Höpfner die das erste Tor des Jahres für unsere Damen erzielte. Kurz darauf war es zweimal Lara Heinzerling die zum 3:0 erhöhte. Auch Ann Kathrin Schäfer erzielte 2 Tore aus der Devensive. Und kurz vor Schluss nochmal Lara Heinzerling sodass man das zweite Spiel sicher gewann.

FSG : Mittelhausen SV 1:1
Im dritten Gruppenspiel gegen Mittelhausen ging es heiss her. Keine Mannschaft wollte der anderen was schenken. Lara Heinzerling brachte uns mit 1:0 in Führung doch Mittelhausen glich nach kurzer Zeit wieder aus und so endete das Spiel hart umkämpft mit 1:1. Dies war Torfrau Heinzerling und der ganzen Truppe zu verdanken die viel durch ihren Kampfgeist wett machten.

Halbfinale

Ruhla : FSG 3:1
Die junge Truppe aus Ruhla brachte unsere Frauen schwer ins schwitzen. Lange stand es 1:1 durch L. Heinzerling. Doch kurz vor Schluss ging uns die Luft aus und die Zuordnung stimmte nicht. Ruhla konnte noch zwei Tore erzielen und stand gegen Walldorf im Finale.

Spiel um Platz3

FSG : Silvester Bad Salzungen 3:0
Silvester unterschätzte unsere Damen und bekam die Quittung dafür. Zweimal Heinzerling und einmal Schäfer konnten für uns Punkten und holten uns den 3 Platz. Dieser Sieg konnte nur durch puren kampfeswillen der geschlossenen Mannschaft erzielt werden weil Silvester uns doch alles abverlangte.

Sieger des Turniers war Walldorf die gegen Ruhla mit 5:1 gewannen.
Dieses Turnier war ein gelungener Auftakt für unsere Frauen in die Halllensaison. Die Stimmung war grandios und alle haben sich für einander ins Zeug gelegt. Hoffe das die folgenden Turniere genauso verlaufen.

Spielerinnen: Caroline Heinzerling, Katharina Bachmann, Jana Höpfner, Andrea Hempel, Ann Kathrin Schäfer, Janina Trautmann, Patricia Bachmann, Sabrina Moog, Lara Heinzerling
Betreuer : Georg Michler

 

D-Juniorinnen Auftakt

Verfasst am 4. Januar 2020, von in Mädchenfußball.

Den Auftakt 2020 machten unsere D-Juniorinnen.

Auf dem Turnier der Sportfreunde aus Ruhla in kleinem Teilnehmerfeld konnten sich nun unsere Jahrgänge 2009 und junger beweisen. Unterstützt von Sophie Dzinic und Süreyya Debuz belegte man den vierten Platz und erspielte sich einen Punkt.

Dafür stellte man mit Emilia Trostmann den besten Torhüter. Alle Mädchen wurden in allen sechs Spielen eingesetzt – ein Tor für Raßdorf wollte trotz guter Möglichkeiten nicht fallen…

Die Mannschaft: Emilia Trostmann (Tor), Sophie Dzinic, Süreyya Deniz, Lisa Burkard, Emma Kühnel, Emma Tann, Lara Strube, Elisabeth Bräuninger.

 

Abschlusswanderung 29.12.2019

Liebe Mitglieder und Freunde,

wir laden Euch zu unserer Abschlusswanderung 2019 am 29.12. (Sonntag) ein.

Wir treffen uns um 12:00 Uhr an der Dorfkirche in Raßdorf und werden von dort – mit kleinen Umwegen – nach Bosserode in die ehemalige Gaststätte „Schau in`s Land“ wandern.

Dort gibt es Grillgut und Kalt- sowie Warmgetränke.

Für die Verpflegung auf der Strecke sorgt bitte jede(r) selbst!

 

 

Frohe Weihnachten

Verfasst am 21. Dezember 2019, von in Verein.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Helfern, Sponsoren, Trainern, Betreuern, Vorstandskollegen, Mitgliedern, Eltern und Sportlern für die großartige Unterstützung im vergangenen Sportjahr 2019! Darauf können wir stolz sein 🙂

Für das kommende Jahr wünschen wir Euch alles Gute, viel Gesundheit und Wohlergehen, sowie uns allen wieder ein tolles Vereinsjahr in einer guten Gemeinschaft.

Euer Vorstand

 

Juniorinnen: Abschluss der C- und D-Mädchen

Verfasst am 14. Dezember 2019, von in Mädchenfußball.

Große Abschlussfeier der C- und D-Juniorinnen

Fast alle Kinder waren zu unserem Jahresabschluss erschienen, so dass die Raßdorfer Kegelbahn nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Nach einer guten Halbserie konnte man so mit einem guten Gefühl das Jahr 2019 ausklingen lassen – obwohl die D-Mädchen am Sonntag noch einmal zur Vorrunde bei den Hallenkreismeisterschaften antreten müssen.

Der Verein konnte zahlreiche Kinder mit den verdienten Lorbeeren, sprich Pokalen, für ihre gezeigten Leistungen auszeichnen:

Besonderer Trainingsfleiß: Celina Maus
Trainingsfleiß U14: Leni Müller
Trainingsfleiß U12: Luisa Gliem

Rekordspielerin U14: Valentina Küntzer
Rekordpsielerin U12: Cheyenne Kindorf

Torjägerin U14: Ida Wilutzky
Torjägerin U12: Josephin Seiler

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz, so spielte man als 2er Team eine Spaß-Olympiade in den Disziplinen Dart, Tisch-Tennis und Kegeln (Rückwärts, Vorwärts, Blind und Zufall) aus.

Hier konnten das Team Luca Krech und Klara Wilutzky klar den ersten Platz belegen. Auf Rang zwei folgten Anna Hilbig und Ida Wilutzky und auf Rang drei Pauline Tann und Paula Klebe. Alle erhielten eine Medaille.

Die weiteren Platzierungen:
4. Josephin Seiler und Cheyenne Kindorf
5. Leni Müller und Paula Bock
6. Sophie Witzel und Valentina Küntzer sowie Celina Maus und Leonie Görig
8. Romy Braun und Sophie Dzinic
9. Maya Oertel und Melissa Berger
10. Emilia Trostmann und Hannah Strube
11. Emma Kühnel und Lea Backert
12. Luisa Gliem und Simon Gliem
13. Emma Tann und Lara Strube

Nun gehen wir in die kurze Winterpause, ehe es dann am 04/05.01 wieder mit dem Hallenturnieren losgeht!

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Betreuer, Trainer und Eltern für die tolle Unterstützung, sowie an unsere Kinder für tolle Leistungen und einen superguten Teamgeist!

So macht Vereinsarbeit Spaß!

dav

 

D-Juniorinnen: Sieg zum Abschluss

Verfasst am 9. November 2019, von in Mädchenfußball.

D-Juniorinnnen

Gegen die E-Junioren der JSG Rotenburg/Lispenhausen konnten unsere Mädels einen verdienten 5:2 (3:0) Sieg befeiern. Die Tore erzielten 2x Josi Seiler, sowie je 1x Süreyya Deniz, Valentina Küntzer und Lea Backert. Dabei hätte man durchaus höher gewinnen können, Deniz traf zweimal den Pfosten oder die Latte, sowie Seiler, Kühnel und Backert hatten Pech beim Abschluss. Auf der anderen Seite war Torfrau Kindorf heute erneut in Bestform und spielte hervorragend mit, dazu war die überragende Valentina Küntzer kaum zu überspielen. Weiterhin gefiel die agile Luisa Gliem, die heute eine beachtliche Leistung zeigen konnte.

Ein schöner Abschluss der Freiluft-Spielzeit, ab sofort ist die Halle unsere Heimat 

SuFF spielte mit Cheyenne Kindorf im Tor, Valentina Küntzer, Süreyya Deniz, Luisa Gliem, Klara Wilutzky, Josephin Seiler, Lea Backert – Emma Kühnel, Lara Strube, Lisa Burkard.

 

Mädchen: C-Jugend, 8:0 zum Abschluss

Verfasst am 3. November 2019, von in Mädchenfußball.

C-Juniorinnen

Mit einem spielerisch schönen und auch in dieser Höhe verdienten 8:0 (6:0) Heimsieg gegen die TSG Wilhelmshöhe gehen unsere C-Juniorinnen nach grandioser Hinrunde in die Winterpause. Zwar hat es zur Meisterschaft nicht ganz gereicht, aber auf Rang 2 lässt es sich auch gut überwintern.

In einem Spiel welches von Beginn an von SuFF nach Belieben dominiert wurde, erzielen dreimal Ida Wilutzky, zweimal Sophie Dzinic sowie je einmal Paula Klebe, Leni Müller und Luca Krech die Raßdorfer Tore. Das ganze Team machte heute einen hervorragenden Eindruck und man wechselte schön durch.

Leider verletzte sich die gegnerische Torfrau an der Hand, von dieser Stelle aus gute Besserung!

Dem überaus fairen und sympathischen Team aus Kassel wünschen wir für die Rückrunde viel Glück.

SuFF spielte mit Melissa Berger im Tor, Anna Hilbig, Pauline Tann, Paula Klebe, Ida Wilutzky, Luca Krech, Leni Müller (K) – Sophie Dzinic, Paula Bock, Sophie Witzel, Valentina Küntzer.