Herren: FSG Bebra gegen SuFF Raßdorf 2:1

Verfasst am 19. Oktober 2020, von in Herrenfußball.

Die ersten 15 Minuten gehören klar der FSG Bebra, SuFF Raßdorf übersteht diese Druckphase vom Gastgeber jedoch gut – Lars Killmer war nicht zu überwinden. Anschließend konnte man sich fangen und übernahm das Spiel. Erste Chancen wurden durch Yves Kübler herausgespielt. Sein Schuss wird allerdings vom Torwart entschärft. Danach taucht Marcus Hähnchen allein vorm Torwart auf, trifft mit dem schwachen Fuß allerdings nur den Bebraer Schlussmann und auch der Nachschuss geht genau auf diesen. Zwischenzeitlich hätte es schon 2:0 stehen müssen. Ein Freistoß durch Kapitän Julian Kurth von der Mittellinie leitet dann in der 40. Minute die Raßdorfer Führung ein: Im 16-Meterraum kommt Marcus Hähnchen an den Ball und erzielt das 1:0. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Im zweiten Abschnitt drehte Bebra wieder auf und bestimmte erneut das Spiel. Die Platzherren waren jetzt wacher und drückten die Sport- und Freizeitfreunde in deren Hälfte. Aus den gewonnenen Zweikämpfen im Mittelfeld resultieren Chancen – erneut kann sich Raßdorf bei Schlussmann Lars Killmer bedanken, der die Mannschaft bis zur 61. Minute im Spiel hielt. Dann fällt allerdings der verdiente Ausgleich für die FSG. Die Raßdorfer versuchten anschließend noch einmal mitzuhalten, waren aber vorne zu schwach im Abschluss. So musste man schließlich in der 73. Minute das 2:1 aus leicht abseitsverdächtiger Position hinnehmen. So gewinnt die FSG Bebra das Spiel verdient, denn im zweiten Abschnitt stellten sie die klar bessere Mannschaft.

Der Trainer von SuFF Raßdorf hofft darauf, dass sich die Personalsorgen langsam lockern und der ein oder andere verletzte Spieler zurückkommt. Auch in diesem Spiel fehlten Wirtz wieder wichtige Spieler. Dazu kommt noch, dass sich Pascal Rauschning früh im Spiel am Oberschenkel verletzte. Von hier aus „Gute Besserung“! Hoffen wir, dass er dem Trainer am kommenden Wochenende im Spiel gegen die SG Iba/ Machtlos wieder zur Verfügung steht.

Die Mannschaft:  Lars Killmer, Theodor Negrut, Pascal Rauschning, Ricardo König, Marcus Hähnchen, Antonio Woye, Danny Schuchardt, Engin Yorulmaz, Yves Kübler, Florian Lorenz, Julian Kurth.

Ersatzspieler: Faruk Dogan, Lutz Schäfer.

Tor: Marcus Hähnchen

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.