Frauen: Findungsphase dauert an

Verfasst am 28. August 2018, von in Frauenfußball.

+++ Gruppenliga +++

FSG Raßdorf/Bosserode – TSV Ilbeshausen 0:3 (0:0).

Die Heimelf präsentierte sich gerade in der ersten Hälfte stark verbessert, konnte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht in Treffer ummünzen. So vergaben Sophie Schuchardt, Hanna Noll und Lara Hebeler die mögliche Führung, auf der Gegenseite hatte man auch das Glück, dass der TSV in der ausgeglichen ersten Hälfte den Kasten nicht traf. Im zweiten Spielabschnitt präsentierten sich die Gäste abgeklärter und erarbeiteten sich auch mehr Spielanteile, was auch den konditionellen Mängeln der Gastgeberinnen geschuldet war. Das spielerische Übergewicht machten vor allem Franziska Fischer und Juliana Berthold aus, die die heimische Abwehr mehr beschäftigten als ihnen lieb war und auch für die Tore Nummer eins und zwei sorgten. In der Folge war die FSG in den Zweikämpfen oftmals zweiter Sieger und der dritte Treffer die logische Konsequenz.

FSG spielte mit Caroline Heinzerling (Kapitän) im Tor, Valentina Schmidt, Jessica Schäfer, Liliana Glock, Kimberly Langlotz (77. Lorena Banz), Hanna Noll, Lara Hebeler, Patricia Bachmann (60. Janina Trautmann), Jana Höpfner, Sophie Schuchardt (82. Denise Sonnabend), Lea Westermann.

Tore: 0:1 Fischer (48.), 0:2 Berhold (57.), 0:3 Böttinger (70.)

+++ Reserve +++

FSG Raßdorf/Bosserode II (9er) – SG Haselgrund/Breitenbach 0:6 (0:5).

Die Gäste legten bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein für den ersten Dreier der Saison. Entgegen kam ihnen vor allem der Doppelschlag in den Anfangsminuten. Spätestens nach einer halben Stunde war die Gegenwehr der Gastgeberinnen gebrochen, die im zweiten Spielabschnitt durch engagiertes Auftreten und etwas Glück eine weitere Torflut verhinderten, wobei die SG im Gefühl des sicherenSieges einen Gang zurückschaltete.

FSG spielte mit Julia Heider/Luisa Bressler (beide Tor), Karolina Schmidt, Denise Sonnabend, Janina Trautmann, Laura Haag, Andrea Hempel (Kapitän), Monique Linß, Laura Schott, Kiara Gottwald – Charline Klauer.

Tore: 0:1 Üstün (2.), 0:2 Göbel (3.), 0:3 Knaut (18.), 0:4 Göbel (24.), 0:5, 0:6 Üstün (25., 51.). 

 

Herren: Nächster Dreier in Iba

Verfasst am 26. August 2018, von in Herrenfußball.

Gegen unsere Freunde der SG Machtlos/Iba II gelang SuFF ein weiterer Dreier und man bleibt weiter ungeschlagen. In den ersten 45 Minuten spielen die Freizeitfreunde den Gastgeber schwindelig und kommt so folgerichtig zu vier Toren – zweimal Frank Zenker sowie Yves Kübler und Danny Schuchardt treffen für SuFF. Weitere Großchancen werden leichtfertig vergeben.

In der zweiten Hälfte verflacht das Spiel immer weiter. Die Gastgeber stehen in der Defensive nun besser, SuFF spielt plötzlich hektisch und ungenau – trotzdem erarbeitet man sich viele Chancen. Mehrmals kann sich der Heimkeeper mit Paraden auszeichnen oder der Pfosten rettet. Dazu wird ein Strafstoss gleich zweimal vergeben…

Alles in allem ein hochverdienter Sieg ohne Höhepunkte. Mit Pascal Griesam feiert ein alter Bekannter sein Daison-Debuet, scheitert nach schöner Aktion am Pfosten, muss aber noch einiges Tun um die alte Form zu erreichen (kleiner Ansporn von dieser Stelle).   

SuFF spielte mit Felix Bauer (Tor), Marcus Hähnchen (Kapitän), Ricardo König, Thomas Jäger, Lutz Schäfer, Danny Schuchardt, Peter Kittel, Pascal Rauschning, Julian Kurth, Frank Zenker, Yves Kübler – Pascal Griesam, Alexander Hollenbach.

 

Juniorinnen: D2 kommt unter die Räder

Verfasst am 25. August 2018, von in Mädchenfußball.

D-Juniorinnen

Unsere D2 verliert beim TSV Obermelsungen etwas zu hoch mit 0:8 (0:3). In die Offensive ging gegen die teilweise drei Jahre älteren TSV-Mädels heute nicht viel, doch wehrten sich alle Raßdorferinnen tapfer.

SuFF spielte mit Cheyenne Kindorf im Tor, Süreyya Deniz, Sophie Witzel, Sophia Golon, Maya Oertel, Valentina Küntzer (Kapitän), Celina Maus – Emma Kühnel, Maja Voland, Sarina Scherner, Amelie Krust.

 

Frauen: Reserve verliert zuhause

Verfasst am 24. August 2018, von in Frauenfußball.

FSG Raßdorf/Bosserode II gegen TSV Netra

Unsere FSG-Damen fanden sich zu Beginn der ersten Halbzeit gut in den Spielverlauf ein. Bereits nach einigen Minuten bekamen sie durch Damm ihre erste Torchance, welche leider nicht im Tor landete. Anschließend wurde das Spiel auf beiden Seiten etwas ruhiger. Der Gegner begann langsam sich immer mehr Torchancen zu erarbeiten und somit stand es ab der 30. Spielminute 0:1 aus Sicht des Gastgebers.
Mit diesem Stand ging es in die Halbzeit.
Mit dem Start in die zweite Halbzeit wurden die Spielzüge unserer FSG besser und auch das Zusammenspiel entwickelte sich gut. 
Nach einem ungerechtfertigten Elfmeter für den Gegner wurde die Tordifferenz auf 0:2 erhöht. 
Nach guten Zusammenspiel unserer Damen und sehr guter kämpferischer Leistung von Waschke haute sich die Torfrau der Gegner den Ball selbst ins Tor. So verkürzten die FSG-Damen auf 1:2.
Valentina Schmidt verhinderte weitere gegnerische Torangriffe souverän und trug zu einem guten Spielaufbau bei. 
Gute Freistöße von Schott sowie starke Spielzüge in Richtung des Gegnerischen Tors ließen die FSG-Damen auf einen Ausgleich hoffen.
Jedoch musste man sich in der 90. Minute durch ein Abpralltor dem TSV Netra geschlagen geben.
Dennoch war es eine gute Leistung unserer FSG Damen und ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen.

Unsere Damen spielten mit: Julia Heider (Tor), Sarah Bier, Isabella Künzer, Lisa-Marie Waschke, Laura Schott, Caroline Damm (22‘ Kiara Maria Gottwald), Laura Haag (18‘ Sabrina Moog), Andrea Hempel (Kapitän) und Sarah Gilbert (18‘ Valentina Schmidt).

 

Frauen: Start missglückt

Verfasst am 20. August 2018, von in Frauenfußball.

Nach diversen Umstellungen gibt es bei der FSG quasi einen Neustart. Die neuformierten Mannschaften müssen sich daher erst noch finden, dies braucht Zeit. Gute Ansätze sind auf jeden Fall zu sehen, nun muss dieser Weg konsequent fortgeführt werden. Hier die Berichte zu den Spielen…

Erster Spieltag der FSG II:

SG Paffenb./Schemmergr. gegen FSG Raßdorf/Bosserode II

In der ersten Halbzeit behauptete sich der Gegner durch körperliche Präsenz gegen die FSG-Damen. Die ersten zwei Tore wurden durch zwei gute Distanzschüsse, welche unsere Ersatztorfrau leider nicht halten konnte verursacht. Die Damen der FSG hielten trotzdem gut dagegen, dennoch vielen noch drei unglückliche Tore.
Kurz vor der Pause und nach einem Torfrauwechsel verkürzte die Jugendspielerin Caroline Damm auf das 5:1.
So ging es in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete deutlich besser. Die FSG-Damen hielten besser gegen die Angriffe der Gegner und erspielten sich einige Torchancen. Durch mehrere Spielerwechsel wurde die Partie gegen Ende des Spiels ruhiger und somit trennte sich die FSG mit einem unglücklichen 5:1 von der SG Paffenb./Schemmergr.
Aufgrund der Leistung der zweiten Halbzeit kann man auf zukünftige Punkte in der Saison bauen.

Lobenswert zu erwähnen sind auch hier unsere U16-Spielerinnen Isabella Küntzer und Caroline Damm, welche sich gut in den Spielverlauf eingefunden haben und auch hier die Mannschaft gut verstärkten.

Die FSG II spielten mit: Yvonne Schuchardt (Tor, 38‘ Caroline Heinzerling), Isabella Küntzer, Valentina Schmidt (46’ Patricia Bachmann), Natalie Schmidt, Caroline Damm (42’), Kiara-Maria Gottwald, Laura Haag (Kapitän), Andrea Westermann (46’ Dorothee Hollstein) und Sarah Gilbert.

Erster Spieltag der FSG I:

SG Geistal gegen FSG Raßdorf/Bosserode I

Nach einem frühen Gegentor (5‘) fanden unsere FSG-Damen sich gut ins Spiel der ersten Halbzeit ein. Auf beiden Seiten konnte man Torchancen wahrnehmen. In der 39. Minute erhöhten die Gegner, durch einen längst im aus geglaubten Ball, auf das 2:0. Nur zwei Minuten später reagierte die FSG auf die Gegentore und Lea Westermann verkürzte auf 2:1. 
So ging es in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit machten sich konditionelle Mängel der FSG bemerkbar. Nachdem man die ersten zwanzig Minuten noch gut gegen die Angriffe der SG Geistal gegen halten konnte, wurde in der 65. Minute auf den Punkt gezeigt. Durch einen Faulelfmeter erhöhte die SG Geistal auf 3:1. Nur 3 Minuten später musste die FSG ein erneutes Gegentor verkraften. Kurze Zeit später hätte die FSG noch einmal die Chance auf einen Anschlusstreffer. Jedoch mussten sie noch zwei Gegentore in Kauf nehmen und so trennten sie sich mit einem 6:1 von der SG Geistal.

Lobenswert zu erwähnen sind die drei U16-Spielerinnen: Sarah Bier, Lisa-Marie Waschke und Janina Trautmann. Sie fanden sich gut in das Spiel und verstärkten die Mannschaft deutlich.

Die FSG I spielte mit: Caroline Heinzerling (Tor), Jessica Schäfer, Sarah Bier, Patricia Bachmann, Ann-Kathrin Schäfer (Kapitän), Lorena Banz, Lisa-Marie Waschke, Liliane Glock, Denise Sonnabend (34’ Janina Trautmann), Sophie Schuchardt und Lea Westermann (41‘).

Ohne Einsatz: Sabrina Moog.

 

D-Juniorinnen: Klarer als erwartet

Verfasst am 18. August 2018, von in Mädchenfußball.

D-Juniorinnen

Raßdorfer Derby – zum Serienstart kam es in Richelsdorf mal wieder zu einem vereinsinternen Pflichtspiel-Derby.

Hier behielt Raßdorf I mit dem magischen Dreieck Valentina Küntzer / Kapitän Sophie Dzinic / Pauline Tann, sowie Cheyenne Kindorf im Tor am Ende überraschend deutlich mit 12:2 (7:1) die Überhand. 
Die beiden „Küken“ Emma Tann und Sarina Scherner fügten sich sehr gut ein, ebenso die Strube-Zwillinge Hannah und Lara!

Bei Raßdorf II gefielen neben Kapitän und Torfrau Berger, die emsige Torschützin Golon sowie Sophie Witzel, auch Lea Havasi krönte ihre gute Leistung mit einem sehenswertem Tor. Dazu gaben die fleissigen Kühnel, Gliem, Krust, Maus und Voland ihr bestes, zeigten mitunter gute Aktionen und konnten den Favoriten oftmals ärgern! Ein Riesenlob an das ganze Team!

Nach 60 Minuten gab es ein gemeinsames „Humba“ 

SuFF I: Cheyenne Kindorf (Tor – 4 Tore), Valentina Küntzer (1 Tor), Pauline Tann (2 Tore), Sophie Dzinic (Kapitän, 4 Tore), Emma Tann (1 Tor), Sarina Scherner, Hannah Strube, Lara Strube.

SuFF II: Melissa Berger (Tor, Kapitän), Lea Havasi (1 Tor), Sophie Witzel, Sophia Golon (1 Tor), Emma Kühnel, Maja Voland, Celina Maus, Luisa Gliem, Amelie Krust.

 

D-Juniorinnen im Test

Verfasst am 11. August 2018, von in Mädchenfußball.
D-Juniorinnen im Test
 
Nach dem die Raßdorfer Freizeitfreunde mit zwei D-Juniorinnen Teams in die Serie starten, testete man am heutigen Samstag alle Kinder in zwei gemischten Teams.
 
In einem spannenden Spiel kam es zu zahlreichen Debüts, zahlreichen Torchancen, spannende Zweikämpfe und tolle Paraden… Am Ende setzte sich Raßdorf I mit 4:3 (1:0) gegen Raßdorf II durch.
 
Erstmals für SuFF am Ball waren Luisa Gliem, Amelie Krust, Maja Voland und Emma Tann. Emma Tann erzielte in ihrem ersten Spiel sogleich auch ihr erstes Tor – die weiteren Treffer erzielten die gut aufgelegte Sophia Golon (2 Tore), Maya Oertel, Cheyenne Kindorf, Pauline Tann und Celina Maus.
 
SuFF I: Melissa Berger (Tor), Sophie Dzinic (Kapitän), Luisa Gliem, Sophia Golon, Pauline Tann, Lea Havasi, Sophie Witzel, Amelie Krust.
 
SuFF II: Cheyenne Kindorf (Tor), Valentina Küntzer (Kapitän), Maya Oertel, Süreyya Deniz, Maja Voland, Emma Tann, Celina Maus, Emma Kühnel, Lara Strube.
 

Herren: Kantersieg in Sünna

Verfasst am 25. Juli 2018, von in Herrenfußball.

In einem weiteren Testspiel konnten sich die Raßdorfer Herren in Sünna einen deutlichen 10:1 (5:0) Sieg erspielen. Die Tore erzielten 6x Yves Kübler, sowie Marcel Höhn, Peter Kittel und Danny Bartz.

 

Herren: 1:5 im Wildecker Derby

Verfasst am 15. Juli 2018, von in Herrenfußball.

Nach längerer Zeit kam es mal wieder zu einem echten Wildecker Derby. 

Im Kreispokal musste der KOL-Absteiger beim C-Ligisten Raßdorf im kleinen Richelsdorfer Kessel antreten. Nach 90 Minuten und reichlich Sommerfußball gewann die SG Wildeck mit 5:1 (3:0). SuFF stellte die Räume eng und machte es der SG nicht leicht, durch die dichtbeinige Abwehr im beengten Feld entscheidend durchzukommen. So nutzte die SG in der ersten Hälfte zwei Sonntagsschüsse – die aber beide schön anzusehen waren – sowie einen Foulelfmeter für die verdiente Führung.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel noch mehr, ein umstrittener Elfmeter, sowie ein schön herausgespieltes Tor sorgten für die klare Führung, ehe Yves Kübler in seinem ersten Pflichtspiel für SuFF nach schnellem Konter über Zenker den sehenswerten Ehrentreffer erzielte.

Leider verletzte sich Pascal Rauschning am Knie – von dieser Stelle aus gute Besserung.

Für SuFF spielten: Felix Bauer (Tor), Marcus Hähnchen (Kapitän), Ricardo König, Julian Kurth, Pascal Rauschning, Danny Bartz, Peter Kittel, Lutz Schäfer, Thomas Jäger, Yves Kübler, Frank Zenker – Florian Schumann, Alexander Hollenbach.

 

 

Frauen: Eine Ära endet

Verfasst am 16. Juni 2018, von in Frauenfußball.

Mit einem großen Finale endete – vorerst – eine einzigartige Karriere in Raßdorf. Nach über 12 Jahren im SuFF- und FSG-Trikot verlässt Lara Heinzerling ihren Verein, in der sie schon seit den B-Junioirnnen auf Torejagd ging.

In dieser Zeit passierte einiges: B-Juniorinnen-Meister, zweimaliger KOL-Meister, Aufstiege, Vize-Meister der Gruppenliga, Hallenkreismeisterschaft, Regionalpokal, freiwilliger Abstieg, Neuaufbau, schwere Verletzung, Comeback und und und – die Geschichten würden ein kleines Buch füllen.

Nun wagt sie nochmal einen großen Schritt zum alten Rivalen aus Lispenhausen in die Verbandsliga – wir gönnen es ihr von Herzen.

Nach insgesamt 328 Spielen mit jetzt 398 Toren verlieren die Raßdorfer nicht nur ihre Tormaschine und „Anführerin“, sondern auch eine anerkannte und respektierte Vereins-Persönlichkeit. Wir als Verein, Verantwortliche, Trainer, Betreuer und Mitspielerinnen können uns nur für die tolle Zeit bedanken.

Wie schon ihr langjähriger Weggefährte und Ex-Trainer Michael Tann bei den emotionalen Abschiedsworten sagte: „Komm bald wieder“ – darauf freuen wir uns schon jetzt.

So endete die Spielzeit 17/18 mit einem Abschluss-Spiel der besonderen Art – die FSG-Vertretung traf auf „Lara`s Allstar-Team“, welche mit vielen ehemaligen und jetzigen Mitspielerinnen besetzt war und man trennte sich respektvoll und mit viel Spaß und guter Laune mit einem 4:4 Unentschieden.

Wir wünschen Lara für ihre Zukunft vor allem eine verletzungsfreie Zeit und freuen uns auf das Wiedersehen neben dem Platz  Alles Gute!

Zum Spiel:
Wie sollte es auch anders sein – Lara traf natürlich auch gleich zweimal , die weiteren Tore für das Allstar-Team besorgte die gut aufgelegte Lena von Trott. Für die FSG-Vertretung trafen 2x Jana Höpfner, sowie Jessica Schäfer und Laura Schott. Insgesamt ein schönes Spiel, was durch gegenseitige Fairness und Spaß – wie die vielen Fotos zeigen – geprägt war.

Vor dem Anstoss wurde noch die von allen Mitspielerinnen gewählte Spielerin der Saison ausgezeichnet. Hier bekam Liliana „Lilli“ Glock die meisten Stimmen und wurde vom Vorstand mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Auf den weiteren Plätzen landeten Lara Heinzerling und Patricia Bachmann. 
Nach dem Anstoss gab es noch ein paar Dankesworte der Damen für die Helfer/Betreuer Marcel Pfaff und Marko Ludolph sowie kleine Präsente und natürlich Freigetränke.

Ein paar Eindrücke vom Abschluss-Spiel findet man in diesem Album: 
https://www.facebook.com/pg/FSGFrauen/photos/?tab=album&album_id=868434850032808
(Danke an Sarah Gilbert)

Die Aufstellungen:

FSG Raßdorf/Bosserode spielte mit Caroline Heinzerling und Claudia Löhndorf im Tor, sowie Ann-Kathrin Schäfer (Kapitän), Karolina Schmidt, Patricia Bachmann, Lorena Banz, Liliana Glock, Lisa Ott, Denise Sonnabend, Jana Höpfner, Jessica Schäfer, Charline Klauer, Laura Schott.

Lara`s Allstar Team spielte mit Anika Müller im Tor, Sabrina Tann, Dorothee Hollstein, Nicole Bachmann, Lisa Rabe, Katharina Bachmann, Angelina Sinn, Lara Heinzerling (Kapitän), Kerstin Müller, Andrea Hempel, Luisa Just, Lena von Trott zu Solz.